Die Planung

 

 

Der Verein wünschte sich schon lange ein Haus am See, Rudolf Rieger ( Ehrenvorsitzender ) wollte dies in seiner Amtszeit nicht mehr in Angriff nehmen. Das war vor ca. 24 Jahren.

 

Die Suche nach einem geeigneten Standort war aber nicht sehr erfolgreich. Vieles war im Gespräch. Der alte Stierstall, die ehemalige ev. Kirche oder gegenüber der alten Kläranlage. Auch am Wörthsee war einst ein möglicher Standort geplant. Aber nichts Passendes war dabei.

 

Im Jahr 2003 haben wir mal Details zur Planung zusammengetragen, dann aber abgebrochen.

Im Jahr 2005 wurden dann Wieland Frank und Gerd Leppert wieder aktiv und gingen gemeinsam nochmal das Projekt an. Zusammen mit den Behörden konnte im Zuge des Polderbaues bei einer Besprechung am Erländersee in der damals geplanten Flutmulde der Standort und die Größe festgelegt werden, für die Planung waren bereits die Eckdaten vorhanden

 Voraussetzung war lediglich die Erstellung einer Bauvoranfrage.

 

Es wurde ein Bauauschuss ins Leben gerufen, der fortan die Planung und Vorbereitung übernahm. Desweiteren haben wir uns andere Vereinsheime und Hütten angeschaut, sogar zum FV Kehl-Auenheim sind wir gereist und fanden dort die Form der Hütte. Viele Sitzungen und Besprechungen wurden abgehalten. Weitere Details wurden erarbeitet, Materialien wurden besprochen. Letztendlich wurde ein Blockbohlenhaus als einzig sinnvolles gewählt, denn es könnte ja auch mal ein Hochwasser durch die Hütte laufen.

 

Mit der Firma ,,Scandic Haus GmbH,, hatten wir ein Partner gefunden der uns dann das ,,Honka Blockhaus,, anbot.

Herr Sauter ( Gemeindemitarbeiter ) hat uns parallel dazu ein Bauantrag zum Ausfüllen des Geländes erstellt. Der Aushub wurde vom Polderbau verwendet und eingebaut. Der Eingangsbereich des Seeswurde geändert, es gab ein neues Tor und geteerte Einfahrt. 

 

Eine vorbereitende Sitzung zu unserer Bauvoranfrage wurde mit den Fachbehörden am 24.10.2006 im Rathaus durchgeführt.

Die Bauvoranfrage wurde dann im November 2006 eingereicht, nach einer Planänderung haben wir dann am 12. März 2007 die positive Nachricht erhalten. Die endgültige Planung wurde gestartet.

 

Die Vorbereitungen endeten dann mit der außerordentlichen Jahreshauptversammlung im Oktober 2007. Dort wurde den Mitgliedern die Daten zur Abstimmung gebracht und der Beschluss der Versammlung erfolgte, dass:

Der ASV die Schutzhütte am Erländersee bauen wird.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Hügelsheim e.V.