Herzlich willkommen beim

Angelsportverein Hügelsheim e.V.

Mitglied werden?

so funktionierts...

 

 

 

Termine

Termine, Veranstaltungen und interne Versammlungen sind auf Grund des Corona-Virus teilweise abgesagt! Beachten Sie bitte die aktuellen News und den Terminkalender

 

Wir hoffen Sie aber in 2021 wieder an unseren Festivitäten, wie Backfischessen, Spargelfest und Fischerfest, begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

News

 

Bericht Raubfischpokal

 

Der Erländersee und sein Räuber!

 

Alexander Göppert darf sich nach 2017 nun zum zweiten Mal Raubfischpokalsieger nennen.

In dem 6-stündigen Hegefischen an allen Vereins- und Pachtgemeinschaftsgewässern konnte er 3 Hechte mit mehreren Köderfischen überlisten und gewann souverän mit 7170 Gramm. Sein Größter hatte dabei auch das Tageshöchstmaß von 84 Zentimetern – gefangen allerdings im Altrhein.

 

Der Erländersee hingegen zeigte sich am heutigen Sonntag den 18. Oktober 2020 von seiner Besten Seite. Denn ihm wurden acht von insgesamt zehn gefangenen Hechten entlockt. Großes Glück hatten Viele die noch vor dem Kescherkopf die Flucht schafften.

 

Der „Esox- (Hecht) Spezialist“ schlechthin ist Johann Sudakov. Er konnte diesen Pokal schon unzählige Male in sein Wohnzimmer stellen. Aber heute reichte es nur für Platz zwei mit 4160 Gramm. Er hingegen lockte die Predators mit einem künstlichen Köder, dem Gummifisch an den Haken. Genau wie Johann konnte auch Rainer Krauth mit zwei torpedoförmigen Räubern zur Bestandsaufnahme kommen und belegte somit den dritten Rang mit 3350 Gramm.

 

Die Jugend angelte am Erländersee parallel den Wurmcup. Hier ging es darum, wie es der Titel schon beschreibt, nur mit Würmern zu angeln. Magnus Warth gelang es 210 Gramm zu fangen und gewann somit sein erstes Hegefischen. Jugendvereinsmeister Mathis Wurz angelte sich auf Platz zwei mit 60 Gramm.

 

Wir bedanken uns bei Allen Teilnehmern für die Unterstützung dieser Hegeveranstaltung. Die Auswertung des Gesamtfangergebnisses (20.390 Gramm) nahmen die Gewässerwarte zur positiven Kenntnis. Wie auch im letzten Jahr konnte der gute Bestand an Fleischfressern, vor allem im Vereinsgewässer Erländersee, bestätigt werden. Die Fische wurden waidgerecht getötet und für den menschlichen Verzehr verwertet. Ob Hecht- frikadellen, -filet oder im Ganzen – we love it!  

 

 

Raubfischpokal

 

Im letzten Rundschreiben hatte sich ein kleiner Fehler Teufel eingeschlichen. Denn der Raubfischpokal findet an diesem Sonntag, den 18. Oktober 2020 statt.

 

Den Räubern wird dabei in der Zeit zwischen 9-15 Uhr nachgestellt. Es gilt das meiste Gewicht zur Schutzhütte am Erländersee zu bringen – dort wiederum ist auch die Anmeldung von 8-8:30 Uhr als auch die Siegerehrung um ca. 16 Uhr.

Bei der Wahl des Gewässers könnt Ihr Euch freien Lauf lassen – denn es sind alle Vereins- sowie PG1-Gewässer geöffnet.

 

Die Jugend wird parallel ein Wurmcup am Erländersee durchführen.

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg und straffe Leinen.

 

 

Bericht Anangeln und Vereinsmeisterschaft

 

Ein Rekord jagt den nächsten!
 
Am vergangenen Sonntag (11.10.2020) konnte Rekordfischerkönig Rolf Schell nun einen weiteren Rekord ausbauen. Denn er wurde zum siebten Mal Vereinsmeister des Angelsportverein Hügelsheim – was für eine herausragende Leistung.
 
Vor dem letzten Hegefischen des Jahres, dem nach datierten Anangeln, lag er auf dem dritten Rang der Meisterschaft mit 3 Punkten Rückstand zum Führenden. Allein diese Voraussetzung war schon Spannung genug. Weitere Spannung bot die Verlosung der Startplätze. Denn wie an allen Gewässern gibt es auch am Kriegersee gute und weniger gute Angelstellen. Grund hierfür können Bodenstrukturen oder regelmäßige Befischung sein. Allein hier könnte schon die Vorentscheidung fallen. Aber dem war nicht so. Denn neben Ihm konnte auch der aktuell Erst- und Zweitplatzierte der Vereinsmeisterschaft gute Plätze ziehen. Und genau diese Beiden landeten auch auf dem Treppchen bei der Siegerehrung an der Schutzhütte am Erländersee - aber in welcher Reihenfolge?
 
Daniel Müller konnte in drei Stunden 2224 Gramm Fisch zur Waage bringen und landete auf Platz 2 (10 Punkte). Den dritten Rang belegte mit 1230 Gramm Rainer Krauth (8 Punkte). Und Rolf Schell gelang es ganz knapp, mit 2280 Gramm den Sieg einzufahren, wodurch er weitere 12 Punkte sammelte. Dieses Ergebnis bedeutet zugleich auch den Endstand der Vereinsmeisterschaft: Rolf Schell 24 Punkte, Daniel Müller 24 Punkte und Rainer Krauth 23 Punkte. Lediglich das Gesamtfangergebnis aus allen Hegefischen (Anangeln, Königsfischen, Abangeln) sicherte den nächsten Vereinsmeisterschaftstitel. Seit der Einführung des neuen Punktesystems war dies das knappeste Ergebnis aller Zeiten – denn es entschieden zum Schluss lediglich 57 mickrige Gramm über Erfolg und Misserfolg. 
 
Auch bei der Jugend ging es ähnlich eng zu. Punktgleich (22 Punkte) starteten zwei Jungangler in dieses letzte Hegefischen. Aus Sicherheitsgründen lagen die Startplätze direkt nebeneinander. Das etwas glücklichere Händchen hatte Mathis Wurz. Denn er konnte in seinem ersten Jahr als Mitglied nun auch den ersten Titel als Jugendvereinsmeister einfahren. Mit 1550 Gramm kam er vor Nils Göppert (1330 Gr.) zur Bestandsaufnahme. Magnus Warth erreichte bei seiner ersten Teilnahme gleich den dritten Platz mit 80 Gramm. Das Endergebnis der Jugendvereinsmeisterschaft lautet demnach wie folgt: Mathis Wurz (34 Punkte), Nils Göppert (32 Punkte) und Magnus Warth (8 Punkte). Was ein Finale!


Der Angelsportverein Hügelsheim gratuliert den Titelträgern recht herzlich für Ihre Erfolge.
 
Auch bedanken möchten wir uns bei allen anderen Teilnehmern, die den Verein trotz Corona-Maßnahmen an diesen sehr wichtigen Hegeveranstaltungen unterstützt haben. Insgesamt konnten die Gewässerwarte 101,430 Kilogramm Fisch auswerten. Das Fazit und das ist sehr erfreulich lautet in diesem Jahr: „Die Vereins- und Pachtgemeinschaftsgewässer verfügen über einen großen und artenreichen Fischbestand“.
 
Nicht die Vereinsmeisterschaft steht aber im Vordergrund der Verantwortlichen des Vereins. Viel wichtiger ist, wie das Fazit schon ausrückt, die Feststellung des Fischreichtums und Artenvielfalt in den heimischen Gewässern. Nur durch solche Hegefischen und das gleichzeitige Führen von Fangstatistiken kann der Fischbestand geprüft werden. Anhand dieser Überprüfungen kann über Besatz- oder sonstige Maßnahmen entschieden werden.

 

 

Anangeln

 

Das Anangeln erst im Oktober? Ja das ist richtig!

 

Auf Grund der Corona-Pandemie konnte dieses Hegefischen Ende April dieses Jahres nicht stattfinden. Deshalb wurde es nun auf den kommenden Sonntag, den 11.10.2020 verschoben. Grund dass das Anangeln am Schluss der drei Hegefischen abgehalten wird, sind Entscheidungen der Mitglieder in einer Jahreshauptversammlung, in denen die Termine des Königfischens und Abangelns fest abgestimmt wurden.

 

Mit dem Anangeln wird auch die vereinsinterne Meisterschaft Ihr Ende finden. Hier führt aktuell Rainer Krauth ganz knapp vor Daniel Müller und Rolf Schell. Auch bei der Jugend wird es ein spannender Kampf um den Titel. Denn hier steht es zwischen Nils Göppert und Mathis Wurz sogar ausgeglichen.

 

Das Hegfischen findet in der Zeit von 8 bis 11 Uhr am Kriegersee bei Söllingen statt. Treffpunkt für die Ausgabe der Startkarten ist am Südostufer des Sees. Um das Corona-Schutzkonzept einhalten zu können bitten wir die Teilnehmer sich Ihren kostenlosen Platz zwischen 6 und 7 Uhr dort zu sichern.

 

Geangelt werden darf wie immer mit einer Handangel. In der Vergangenheit hat sich klar auskristallisiert, dass mit der Stipprute oder der Feederrute das meiste Gewicht zur Auswertung gebracht werden kann.

 

Dies Alles steht aber natürlich nicht im Vordergrund der Verantwortlichen des Vereins. Wichtiger ist die Feststellung des Fischreichtums und Artenvielfalt im Kriegersee. Nur durch solche Hegefischen und das gleichzeitige Führen von Fangstatistiken kann der Fischbestand geprüft werden. Anhand dieser Überprüfungen kann über Besatz- oder sonstige Maßnahmen entschieden werden.

 

Deshalb freuen wir uns über Eure und zahlreiche Teilnahme an dieser Hegeveranstaltung.

 

Treffpunkt:

 

Bericht Abangeln

 

 

Und wie soll es anderst sein, es Müllerte schon wieder am Rhein!...

 

Nach dem Erfolg von Udo Müller 2017 konnte nun zum dritten Mal in Folge Daniel Müller das Abangeln gewinnen. So fing er in 4 Stunden Angelzeit rund 7600 Gramm Fisch. Mit der Feederrute, das bedeutet Grundangeln mit einem Futterkorb, gelang es ihm 4 Brassen und unzählige Rotaugen über den Rand des Unterfangkeschers zu führen. Dicht dahinter folgte ihm aufs Treppchen der 2. Vorsitzende Andre Reinbold mit 6910 Gramm. Eine ebenfalls sehr gute Leistung zeigte das Pfälzer Urgestein Lothar Burkhart mit 5350 Gramm. Der Rhein bei Söllingen zeigte sich, ähnlich wie in den Jahren zuvor, hervorragend. Denn die 23 Petrijünger brachten insgesamt 46.900 Gramm zur Auswertung an die Schutzhütte am Erländersee. Auch einige Jungangler traten an Deutschlands größtem Fluss an. So gelang es Mathis Wurz bei seiner zweiten Teilnahme den ersten Platz mit 750 Gramm vor Nils Göppert mit 160 Gramm zu angeln. Aber nicht die Erfolge stehen hier im Vordergrund, sondern das Ergebnis dieser Hegeveranstaltung. Das Fazit ist sehr erfreulich, denn der Rhein verfügt immer noch über einen sehr großen und artenreichen Fischbestand. Die gefangenen und waidgerecht getöteten Fische wurden zum menschlichen Verzehr an die Mitglieder verteilt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern an dieser Hege- und kameradschaftlichen Veranstaltung.

 

Nach zwei von drei Hegefischen bleibt es auch in der Vereinsmeisterschaft sehr spannend. Denn bis Platz 11 kann theoretisch noch jeder Vereinsmeister bei den Senioren werden. Die Wertung führt aktuell Gewässerwart Rainer Krauth, mit einem Punkt Vorsprung zum Zweitplatzierten, an. Bei der Jugend herrscht ebenso große Spannung. Es steht unter den zuvor Genannten sogar Punktgleichstand.

 

Dank des Hygiene- und Schutzkonzeptes des Vereins und der damit verbundenen Verständnis der Mitglieder ist es erst möglich eine solche Veranstaltung in diesem Jahr durchführen zu können. Darüber ist der Verein sehr glücklich und freut sich daher auf den Showdown beim letzten Hegefischen im Oktober.

 

 

Abangeln

 

 

Abangeln 2020, wird dieses Mal kein Müller gewinnen? Das ist die Frage am kommenden Sonntag den 06. September. Denn hier treffen wir uns zum zweiten Hegfischen der diesjährigen Saison. Auf Grund der immernoch präsenten Corona-Situation ist es auch wie beim Königsfischen notwenig auf die Schutzmaßnahmen und das Hygienekonzept des Vereins Rücksicht zu nehmen. Dieses finden Sie im Verlauf der ,,News,,. Deshalb wird auch die kostenlose Kartenausgabe wieder zwischen 5 und 6 Uhr an der Natorampe Söllingen sein. Bitte beachtet insbesondere diese Zeit, um Eure Teilnahme zu sichern. Das Hegefischen wird von 7-11 Uhr auf der rechten Seite der Rampe abgehalten. Wie es die Tradition so will, wird auch hier den Friedfischen nachgestellt. Zu Empfehlen sind die Techniken mit der Stipp- und Feederrute. Wir freuen uns über Eure Teilnahme.

 

 

Bericht Königsfischen

 

 

Rolf Schell konnte am diesjährigen Königsfischen seinen vierten Titel als Fischerkönig angeln. Zuvor war er bereits der führende Mann in der ewigen Liste der Fischerkönige und baute seinen Vorsprung nun noch weiter aus. Mit beeindruckenden 21720 Punkten und einem komfortablen Vorsprung konnte „the king of the kings“ das Fischen für sich entscheiden. Die Punkte setzen sich aus 13 Brassen und mehreren Rotaugen, welche er mit der Stipprute am östlichen Ufer des Erländersees überlisten konnte, zusammen. Auch der 1. und 2. Ritter kommen aus dieser Region des Sees. Rainer Krauth, konnte nebem anglerischem Können und einem glücklichen Händchen beim Ziehen der Startplätze den zweiten Rang mit 8600 Punkten erreichen. Sohn Philip Schell zeigte, trotz Handicap an der Hand, eine fabelhafte Leistung und landete mit unzähligen Rotaugen und 3280 Punkten auf dem dritten Platz. Das Verfolgerfeld bis Platz 7 hielt sich dabei innerhalb von gerademal 600 Punkten auf. Bei unserer Jugend konnten leider nur zwei teilnehmen. So verteidigte Nils Göppert mit 370 Punkten seinen Jugend-Fischerkönigs-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. In seinem ersten Hegefischen hat Mathis Wurz auch gleich Fisch gefangen und landete demnach mit 220 Punkten auf dem zweiten Rang. Diese Ergebnisse sind zugleich auch der zwischenzeitliche Stand der Vereinsmeisterschaften der Jugend und Senioren. Trotz der Corona-Regeln und dem damit verbundenen Hygiene- und Schutzkonzept möchten wir uns bei allen Teilnehmern bedanken, dass Sie sich ordnungsgemäß an alle Auflagen gehalten haben und freuten uns nach sehr langer Zeit wieder ein kameradschaftliches Beisammensein durchführen zu können.

 

 

Hegefischen 2020

 

Gemäß der aktuellen Gesetzeslage wird es uns ermöglicht, unsere Hegefischen Anangeln, Königsfischen, Abangeln und Raubfischangeln durchführen zu können. Wir sind sehr froh darüber und werden diese, insoweit möglich, auch stattfinden lassen. Allerdings müssen auch hier die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, so dass wir ein Hygiene- und Schutzkonzept für die Hegefischen erstellt haben. Wie bereits erwähnt steht auch die Hege und Pflege unserer Gewässer als auch die Kameradschaft innerhalb des Vereins im Vordergrund. Um die Fischen ordnungsgemäß und zum Schutz der Mitglieder durchführen zu können, lauten die Maßnahmen wie folgt…

 

  • Es wird eine bestimmte Zeit der Kartenausgaben geben (siehe Punkt 3.1)

  • Schutzmasken müssen während der Kartenausgabe getragen werden

  • Der Personenabstand von 1,5m wird vor,

    während und nach der Veranstaltung durch den Obmann kontrolliert.

  • Die kontaktlose Vergabe der Angelplätze erfolgt durch den Obmann

  • Auf eine Unterschrift über die Teilnahme wird verzichtet

  • Der Obmann führt parallel eine Teilnehmerliste mit Kontaktdaten der Angler

  • Die festen Angelplätze werden im Abstand von 5m eingeteilt

  • Die Angelplätze dürfen während der Veranstaltung nicht verlassen werden

  • Das Auswerten Fanges erfolgt mit Schutzmaske

  • Das Auswerten des Fanges erfolgt direkt am Angelplatz

  • Das Auswerten des Fanges übernimmt ausschließlich der Obmann, eine Kontrollperson und der jeweilige Angler (das bedeutet maximal 3 Personen). Der Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden.

  • Verpflegung (Essen und Trinken) wird vor, während und nach dem Fischen nicht ausgegeben

  • Die Schutzhütte (Aufenthaltsort) bleibt geschlossen

  • Eine Bekanntgabe der Auswertung des Hegefischens wird unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen an der Schutzhütte aber durchgeführt.

  • Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden vor Ort ausgehängt bzw. den Startkarten beigefügt sein.                                                                                                                                                                                         Wir bitten die Teilnehmer die Regeln zu befolgen. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Person der Veranstaltung ausgeschlossen. Die Vorstandschaft hat sich auf Grund der finanziell ungewissen Zukunft dafür entschieden auf Ehrengaben in diesem Jahr zu verzichten und das Geld, wie z.B. unter Punkt 2 erklärt, anderweitig einzusetzen. Lasst uns die Kameradschaft dennoch hochleben – wir freuen uns über Eure Teilnahme.

  • Datum

    Art

    Angelort

    Angelzeit

    Kartenausgabe/ Anmeldung

     

     

     

     

     

    02.08.2020

    Königsfischen

    Erländersee

    7 – 11 Uhr

    5 – 6 Uhr (Schutzhütte Erländersee)

    06.09.2020

    Abangeln

    Rhein (Natorampe Söllingen)

    7 – 11 Uhr

    5 – 6 Uhr (Natorampe Söllingen)

    11.10.2020

    Anangeln

    Kriegersee (Nordostufer)

    8 – 11 Uhr

    6 – 7 Uhr (Nordostufer Kriegersee)

    25.10.2020

    Raubfischangeln

    Vereins + PG 1 Gewässer

    9 – 15 Uhr

    8 - 8:30 Uhr (Schutzhütte Erländersee)

 

 

Erländersee

 

a) Freudig dürfen wir unseren Mitgliedern mitteilen, dass der Erländersee ab sofort einen weiteren Zugang zum Gelände bekommen hat. Am Südostufer (Nähe des Hochwasserschutz-Bauwerkes am Altrhein) wurde durch die Gemeinde Hügelsheim ein Einbau unseres Zylinders ermöglicht. Dieser verfügt über das gleiche Schließsystem, wie das Haupttor und ist somit mit Eurem Erländersee-Schlüssel zu öffnen/schließen. Strickt müssen wir aber darauf hinweisen, dass dieses Tor lediglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu betreten ist. Wir weisen auf die Verordnung hin, worauf der kleine Hochwasserdamm nicht von Kraftfahrzeugen, Motorrädern oder Ähnlichem befahren werden darf. Recht herzlich möchten wir uns bei der Gemeinde Hügelsheim für die Arbeiten bedanken.   

 

b) Unsere Gewässerwarte und Gerätewarte haben auch in Zeiten der Corona-Krise Ihre Tätigkeiten im Verein nicht stillgelegt. So haben Sie eine selbst gebaute Laichhilfe am Ostufer des Erländersees ins Wasser eingebracht. Das Material hierzu bestand aus Kunststoff-Abflussrohren und Plastikbürsten, welche eigentlich zur Säuberung von Teilen dienen. Die Laichhilfe wurde schon nach kurzer Zeit von riesigen Rotaugen- und Brassen- Schwärmen prächtig angenommen. Mittlerweile ist die Brut geschlüpft und tummelt sich in Tausenden rund um das Ufer des ganzen Sees. Um herauszufinden, aus welchen Fischarten die Brut besteht, wurden mehrere Kleinfische entnommen und in ein separates Becken gesetzt, wo Sie mit Plankton aus dem See versorgt werden. Wir sind gespannt zu erfahren, um welche Arten es sich nun tatsächlich handelt… Vielen Dank für Euren tatkräftigen Einsatz!

 

 

Corona-Virus Update

 

Seit Mitte März überschlagen sich die Ereignisse. Dinge, von denen wir nie gedacht hatten, dass sie für uns relevant werden könnten, bestimmen unseren Alltag. Das Corona-Virus hält die Welt in Atem, beschränkt das Leben jedes Einzelnen und hat auch den ASV Hügelsheim in einer Weise lahmgelegt, die wir niemals auch nur annähernd für möglich gehalten hätten. 

Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft. Unsere Satzung sagt, die Förderung und Ausbreitung des sportlichen Fischens, insbesondere die Sportfischerei am Sitz des Vereines aufzunehmen und die Kameradschaft innerhalb der Vereinsmitglieder zu pflegen. Außerdem die Hege und Pflege des Fischbestandes durchzuführen. Die Festsetzung und Beachtung gesetzlicher, den sportfischereilichen Interessen dienenden, Schonzeiten, Mindestmaße und Tierschutzmaßnahmen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

 

Wir leben Werte wie Zusammenhalt, Fairness und Respekt. Wir stehen füreinander ein. Wer eine Mitgliedschaft in einem Verein eingeht, bekennt sich zu dessen Zielen und wird Teil dieser Gemeinschaft. Das unterscheidet unsere aktuell 230 Mitglieder von jedem Kunden eines kommerziellen Sportanbieters. Auch wenn wir in Teilen manchmal unterschiedlicher Meinung sind, so kommt es heute darauf an zu beweisen, was es heißt, ASV-ler zu sein und zusammen zu halten.

In der aktuellen Situation sind auch wir von Einnahmeausfällen betroffen. Uns fehlen z.B. Einnahmen aus den Vereinsfesten oder internen Veranstaltungen. Neben Fixkosten für unser Vereinsheim, Schutzhütte usw. sind bereits sämtliche Verbandsabgaben und Gebühren für den Angelbetrieb geleistet worden. Wir sind bemüht, an allen Stellschrauben, die es zulassen, Kosten zu senken.

 

Wir blicken an dieser Stelle bereits auf das nächste Jahr, wo hoffentlich wieder 3 große Feste auf uns warten und hier Eure volle Unterstützung unsererseits gebraucht werden wird – auch um das aktuelle Geschäftsjahr wieder ausgleichen zu können. 

Wir danken an dieser Stelle den zahlreichen Mitgliedern, die uns aktiv ansprechen und zusagen, dass sie jederzeit und auch weiterhin Teil unserer starken Gemeinschaft sein wollen und können. Ein besonderer Dank gilt unseren lokalen Sponsoren. Wir konnten uns immer und jederzeit auf euch verlassen. Lasst uns als Mitglieder nun zeigen: Wir unterstützen euch, die lokalen Geschäfte, Gastronomie und Händler gerade jetzt, kaufen bei euch ein, erwerben Gutscheine und tragen somit dazu bei, dass es euch auch in Zukunft gibt!

 

Der ASV Hügelsheim e.V. ist eine starke Gemeinschaft von mehr als 230 Menschen, die unter einem Dach und in einer Organisation Angelsport betreiben und denen soziales Miteinander im ASV in besonderem Maße etwas bedeutet. Wir alle würden lieber heute als morgen wieder für Euch in vollem Umfang da sein - deshalb müssen wir zusammenhalten, damit nach dem Ende dieser für uns alle ungewissen Zeit das Vereinsleben weiterhin ermöglicht wird!

 

Als Vorstand werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, den ASV Hügelsheim e.V. bestmöglich durch diese Krise zu manövrieren. Zeigen wir, dass es gelingt, nicht nur Feste und Veranstaltungen oder sportliche Wettbewerbe durchzuführen, sondern auch gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Nur, wenn wir die Krise gemeinsam meistern, wird unser Verein auch in Zukunft in der Form weiterbestehen, den ihr kennt und schätzt.

 

Lasst uns im Geiste des Sports, der Fairness und Teamgeistes zusammenstehen. Danke für eure Solidarität.   

Wenn´s drauf ankommt, müssen wir zusammenhalten. Und: Genau jetzt kommt es drauf an!

 

...wir sind "more than fishing"

 

 

wir halten zusammen!     #SOGEHTSOLIDARISCH

 

Während die aktuelle Krise unser sehr gut funktionierendes Gesundheitssystem an die Grenze bringt, hat die Partnergemeinde von Hügelsheim, Cartoceto in Italien, im Moment mit weitaus dramatischen Folgen dieser Pandemie zu kämpfen. Die seinerzeit über das ganze Land verhängte Ausgangssperre hatte zur Folge, dass viele gewerbliche Betriebe, Firmen und Institutionen ihre Produktion einstellen und schließen mussten. Das hat dazu geführt, dass einige Familien aufgrund des fehlenden bzw. verminderten Arbeitseinkommens in eine finanzielle Schieflage geraten sind und um ihre Existenz bangen. Deckung von Grundnahrungsmittel und Schutzkleidung sind immer noch knapp.

 

Diese Notsituation hält nach aktueller Auskunft von Bürgermeister Enrico Rossi nach wie vor an, da die Folgen der Ausgangsperre immer noch nicht bewältigt sind und nachwirken. In Hügelsheim halten wir zusammen und unterstützen uns gegenseitig in dieser schwierigen Notsituation. Dies ist Ausdruck einer ganz besonderen Dorfgemeinschaft die Hügelsheim ausmacht und so lebenswert macht. Dieser tolle Zusammenhalt ermöglicht es uns, die schwierige Phase gemeinsam zu meistern. Die persönlichen Erlebnisse und Schicksale aus der Partnergemeinde möchten wir zum Anlass nehmen, Sie finanziell zu unterstützen und Hilfestellung zu leisten.

 

Deshalb beteiligt sich auch der ASV Hügelsheim an der Spendenaktion für unsere Partnergemeinde Cartoceto. Unser Bürgermeister Reiner Dehmelt kümmert sich höchstpersönlich um die Übergabe des gesammelten Spendenbetrages, damit dieser auch an entsprechenden Stellen ankommt, wo er benötigt wird. Der Spendenaufruf der Gemeinde konnte rund 14.200 € für unsere Freunde in Italien sammeln. Auch haben wir eine Öl- Verkauf- Aktion veranstaltet, bei der wir unser bereits gekauftes Frittieröl für den Einkaufspreis an Jedermann verkauft haben. Der so entstandene Betrag haben wir auch der Spendenaktion für unsere Partnergemeinde zukommen lassen. Vielen Dank für die Unterstützung!

 

 

Corona-Virus

 

Auch der Angelsportverein bleibt nicht von dem Corona Virus verschont, so dass mehrere Termine und Veranstaltungen abgesagt bzw. vertagt werden.

Bundesweit wurden Großveranstaltungen mit mehr als 1000 oder weniger Teilnehmende/Zuschauern aus infektiologischer Sicht bereits abgesagt bzw. unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt.

Darüber hinaus hat sich die Gemeinde Hügelsheim nach reiflicher Überlegung und sorgfältiger Abwägung dazu entschieden, dass vorläufig sämtliche Veranstaltungen in Hügelsheim bis einschließlich dem 17. April 2020 nicht durchgeführt bzw. verschoben werden sollten.

Somit schließt sich die Gemeinde den Empfehlungen des Robert-Koch-Institut und des Landtages an. Das Landratsamt Rastatt weist außerdem darauf hin, dass Versammlungen und Veranstaltungen auf das unabwendbar notwenige Maß zu reduzieren und Risiken zu minimieren sind.

Somit wäre die allerdings sicherste Variante von jeglichen Durchführungen abzusehen. Die Situation ist dynamisch und kann sich täglich ändern. Weitere Maßnahmen über den 17. April hinaus können zum aktuellen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

Was ist der Sinn dieser Regelungen?

Man will die Ausbreitung des Virus so gut es geht eindämmen und die Ausbreitung des Infektionsgeschehens soweit wie möglich verlangsamen.

Die Vorstandschaft des ASV Hügelsheim hat deswegen folgendes beschlossen…

  • Das Backfischessen wird abgesagt und nicht vertragt.

  • Alle Jugendtermine/ Veranstaltungen sind bis nach Ostern zunächst ausgesetzt.

  • Die Gewässerpflege am 21.03. wird verschoben (neuer Termin folgt).

  • Das Anangeln am 26.04. wird verschoben (neuer Termin folgt).

  • Der Jubiläums-Ausflug nach Sachsen wird verschoben (neuer Termin folgt).

  • An der Waldputzaktion der Gemeinde nehmen wir nicht teil.

  • Es wird bis Ende April keine Vorstandsitzung geben. Die Absprachen erfolgen zunächst telefonisch.

  • Der sonntägliche Anglerstammtisch ist bis auf weiteres auch abgesagt. 

Wir bitten um Verständnis!

Bei Fragen könnt Ihr uns gerne kontaktieren.

 

 

Backfischessen

 

 

Gewässerpflegen

 

Für das Jahr 2020 planen wir wieder umfangreiche Pflege- und Hegemaßnahmen an unseren Vereinsgewässern. Am 08. und 22. Februar sowie am 31. März. Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr am Vereinsheim an der Zeltdachhalle. Geplant sind die Einsätze am Wörthsee sowie Erländersee. Auf Eure Tatkräftige Unterstützung freuen wir uns.

 

Jahreshauptversammlung

 

Zur 55. Jahreshauptversammlung sind alle aktiven, passiven und jugendlichen Mitglieder recht herzlich eingeladen. Selbstverständlich gilt dies auch für unsere Gönner und Ehrenmitglieder. Treffen werden wir uns am 18.01.2020 im katholischen Pfarrheim in Hügelsheim, Rheinstr.3, Beginn ist 19 Uhr. Über Euer Kommen würden wir uns sehr freuen, denn es sind wieder wichtige Themen anzusprechen. Neben den Neuwahlen des 2. Vorsitzenden Andre Reinbold, Kassier Bernd Zimpfer, Gewässerwart Armin Leppert, Beisitzer Rudi Schaufler und Martin Hegmann steht auch eine Satzungsänderung im Raum – siehe Anlage Blatt 2. Markus Wurz (Jugendwart) und Adrian Schneider (Gerätewart) stehen nicht mehr zu Wahl. Markus möchte sich in Richtung Gerätewart orientieren. Deshalb muss die Vorstandschaft noch mit einem neuen Jugendwart ergänzt werden. Bitte zögern Sie nicht uns anzusprechen. Wie es die Tradition will werden wir Euch auch über das vergangene Geschäfts-Jahr mit Zahlen und Fakten informieren. Auch auf allgemeine Anregungen und Vorschläge Eurerseits möchte wir eingehen. Daher habt Ihr bis spätestens 11.01.2020 Zeit, dies in Form eines Antrages an den 1. Vorsitzenden zu überbringen. Sendet uns dazu bitte eine Mail an: asv-huegelsheim@gmx.de

 

Arbeits- und Veranstaltungsplan 2020

 

 

Bilder Kameradschaftsabend

 

 

Kameradschaftsabend

 

Zum diesjährigen Kameradschaftsabend laden wir alle Mitglieder samt Familien recht herzlich ein. Gemeinsam möchten wir mit Euch am 14.12.2019 einen schönen Abend in der Vorweihnachtszeit verbringen. Hierfür finden wir uns im großen Saal des Landgasthofs zum Hirsch in der Hauptstr. 28 in Hügelsheim ein. Die Räumlichkeiten werden ab 18 Uhr zugänglich sein. In gemütlicher Atmosphäre erwartet Euch ein ausgewogenes drei Gänge Menü. Ehre wem Ehre gebührt – und so werden wir in diesem Zuge die Ehrungen der diesjährigen Hegefischen durchführen und Mitglieder für langjährige Treue zum Verein würdigen. Da wir eine genaue Personenzahl dem Lokal melden müssen, bitten wir ausdrücklich darum, dass Ihr Euch bis spätestens 08.12.2019 anmeldet. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

                                                                   

 

Bericht Raubfischpokal

 

 

Zum Saisonfinale sollte die Aufmerksamkeit der 18 Anglern ausschließlich den Räubern unserer Gewässer gelten. So war es die Kunst Barsche, Welse, Zander, Rapfen oder Hechte zu überlisten. Letzteres wurde in einer Vielzahl gefangen. Insgesamt 12 Stück konnten am Ende präsentiert werden. Davon fing der Hügelsheimer Raubfischkönig Johann Sudakov ganze drei Stück und belegte somit den ersten Rang mit 5160 Gramm. Gleiche Stückzahl aber weniger Gewicht zeigte die Waage bei Heinrich Manz (3400 Gramm) Den größten Esox des Tages ging Rainer Krauth in das Netz. Dieser und noch ein kleinerer beschertem Ihm mit 3190 Gramm das letzte Treppchen. Zeitgleich fand der Jugend Wurm-Cup statt, in dem Alexej Bilitz (590 Gr.) vor Nils Göppert (15 Gr.) die Siegerehrung komplettierten.

 

 

Helferfest

 

 

Helferfest

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die mit Ihrem Einsatz zum großartigen Erfolg dieses Jahres beigetragen haben. Als Dank und Wertschätzung für Eure tolle Mithilfe möchten wir alle die uns in irgendeiner Form, wie bei Auf- und Abbauten, Pflegemaßnahmen oder an den Festen usw. geholfen und unterstützt haben herzlich zum Helferfest einladen. Viele haben sogar mehr geleistet als überhaupt verlangt wurde und darüber sind wir sehr, sehr glücklich. Los geht es ab 18 Uhr am Erländersee. Für Euer leibliches Wohl wird natürlich bestens gesorgt sein - ein Speisewagen wird wieder vor Ort sein, welcher frische Brathähnchen und Haxen zubereitet.

 

Nebenbei möchten wir selbstgemachte Salate anbieten und würden uns über eine Salatspende Eurerseits freuen. Das Essen so wie die Getränke gehen natürlich auf die Kosten des Vereins. Da wir diese aber nicht in Übermengen ordern können, bitten wir zwingend darum, Eure Anmeldung samt Personenzahl bis spätestens 06.10.2019 zu tätigen. Vielen Dank!

 

 

Seniorenstammtisch und Seenachtsfischen

 

Das Datum dieser zwei Veranstaltungen fällt in diesem Jahr gleich aus. So möchten wir uns am 14.09.2019 rund um die Schutzhütte und den Erländersee einfinden und einen schönen Tag bzw. Nacht haben. Um 15 Uhr werden wir mit einem Kaffee und Kuchen starten und über vergangene Angeltage erzählen bevor er es am Abend um ca. 18 Uhr zum Fischen geht. Ganz gleich ob auf Raub- oder Friedfisch, hier geht es nur um den Spaß mit den Angelkollegen. Auch die Platzwahl ist Euch überlassen. Für Speis und Trank wird natürlich bestens gesorgt sein. Wir freuen uns auf Euch.                                                                                                                                                                

 

Bericht Abangeln und Vereinsmeisterschaft

 

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte dauerte ein Abangeln vier Stunden lang. Das bedeutete für die 15 teilnehmenden Petri-Jünger, dass das Aufbauen des ,,Arbeitsplatzes,, in der Dämmerung stattfinden wird. Alle meisterten es prima, so dass pünktlich um 7 Uhr angefangen werden konnte. An einigen Stellen konnten in den ersten Minuten schon zahllose Fische gelandet werden. Meistens waren es schöne, dicke Flussrotaugen.

 

Doch umso länger das Fischen am Rhein bei Söllingen andauerte kamen mehr und mehr die Skimmer und Brassen an die Angelplätze, so dass doch recht gute Ergebnisse zum Schluss erzielt worden waren. So konnte Daniel Müller, wie auch im Vorjahr, dieses Hegefischen mit 5020 Gramm wieder für sich entscheiden. Dicht folgte ihm Markus Wurz mit 4560 Gramm und Rolf Schell auf dem dritten Rang mit 3960 Gramm.

 

Fischerkönig Alexander Göppert landete auf dem vierten Platz und konnte dadurch die Führung in der Gesamtwertung der Vereinsmeisterschaft übernehmen. Somit holte er für sich zum ersten Mal das Double.

 

Bei der Jugend nahm Alexej Bilitz als einziger teil. Dennoch zeigte er eine hervorragende Leistung und kam mit 1060 Gramm zum Wiegen. In der Jugend-Vereinsmeisterschaft bedeutete das zugleich den Sieg für Nils Göppert, der sich gleich in seinem ersten Jahr ebenfalls das Double schnappte. So gehen die diesjährigen Titel alle samt zur Familie Göppert. Herzlichen Glückwunsch!

 

An den Hegefischen 2019 wurden insgesamt 66 kg Fisch gefangen. Die Fische wurden waidgerecht behandelt, zum privaten Verzehr weitergegeben oder als Besatzmaßnahmen in Vereinsgewässer eingebracht. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen anderen Anglern für die tolle und zahlreiche Unterstützung der Hegefischen 2019 bedanken.

 

 

Abangeln

 

Genau diese Vereinsmeisterschaft findet beim Abangeln am kommenden Sonntag den 08.09.2019 Ihren Höhepunkt. Gefischt wird zum ersten Mal von 7-11 Uhr. Die Kartenausgabe wird bereits um 5:30 Uhr an der Rhein-Natorampe in Söllingen beginnen, wo auch geangelt wird. Die Auswertung der Fänge findet an der Schutzhütte statt. Die beste Methode am großen Fluss ist natürlich die Feederangelei, jedoch kann platzabhängig auch gestippt werden. Wir wünschen den Teilnehmern viel Erfolg.

 

Treffpunkt:

 

 

Bericht Königsfischen

 

Alexander Göppert wird zum zweiten Mal Fischerkönig. Zu Beginn des Hegefischens rechneten er und die Angler sich eigentlich mehr aus als zum Schluss herausgekommen war. Aber wie die Natur nun mal so ist macht sie einfach was sie will. So wurde lediglich eine Brasse gefangen. Diese, eine Schleie und mehrere Kleinfische brachten Göppert mit 4370 Gramm den Sieg.

 

Um den ersten Platz wäre es eigentlich enger geworden. Denn kurz vor dem Ufer verlor Bernd Zimpfer eine schöne Schleie und kam deshalb nur auf 2300 Gramm. Nicht schlimm, denn es reichte trotzdem für den zweiten Rang und den Titel als 1. Ritter. 2. Ritter und das mit 2270 Gramm wurde Philip Leppert mit einigen Rotaugen und einem Karpfen.

 

So der Vater so auch der Sohn. Denn bei der Jugend konnte sich Nils Göppert bei seiner ersten Teilnahme den Titel als Jugendfischerkönig mit 880 Gramm erangeln. Ihm folgten auf den Plätzen 2 und 3 Silvan Steurer (170 Gr.) und Marius Möst (30 Gr.). Die aktuelle Vereinsmeisterschaft führt Udo Müller noch mit 1 Pünktchen Vorsprung an.  

 

 

 

Bericht Fischerfest

 

Samstag 8 Uhr Zeltdachhalle. Ein Mitglied kommt zum routinemäßigem Aufbau und schließt zunächst die Tore der Halle auf. Es bemerkt, dass das Stromkabel des Fischgefrieranhängers ausgesteckt auf dem Boden lag. Der anschließende Blick warf nur Fragen auf: Der Hänger war verschwunden! Gleich wurde der Vorstand alarmiert. Zwei Spuren der Fußstützen im Boden ließen schon auf das Schlimmste hoffen. Nachdem zwei weitere Mitglieder kamen und behaupteten den Hänger wegfahren gesehen zu haben war klar – Diebstahl! Der Vorstand rief gleich die Polizei die den Sachverhalt aufnahm – leider ohne Erfolg. Nun standen wir ohne Fisch und vor der Frage: Kann das Fest stattfinden. Jeder Großhändler wurde abgeklappert und so konnte bis auf ein paar Ausnahmen schnell für Ersatz gesorgt werden.

 

Das Fest konnte also beginnen. Zunächst mit dem Jugendhegefischen am Erländersee, wo sich bei brütender Hitze die AK Iffezheim mit 6520 Gramm vor der Fischergilde Plittersdorf und dem ASV Bietigheim durchsetzte. Durch die Umstände am Morgen und der Mundpropaganda als auch der Hitze geschuldet war die Halle nur gering gefüllt. Aber zum bereits fünften Tanz am Altrhein kamen die Leute dann trotzdem noch zahlreich auf das Fest. Und so stand einer herrlichen Sommernacht mit Tanz und Musik nichts mehr im Wege. Wir hatten an diesem Tage sogar noch ein wenig Glück. Denn pünktlich zum Schlusslied öffneten sich die Wolken mit einem Platzregen.

 

Am darauf sonnigen Morgen fanden sich 10 Seniorenmannschaften zum Angeln am Erländersee ein. Dort trug der ASV Illingen mit 13750 Gramm das meiste zur Hegemaßnahme bei. Die Fischergilde Plittersdorf und Adis Euro-Team landeten auf den Plätzen 2 und 3. Insgesamt wurden 36690 Gramm Fisch zur Waage und Auswertung gebracht. Fast mit der kompletten Mannschaft kamen auch die Musikanten des Hügelsheimer Musikvereins zum alljährlichen Frühschoppenkonzert in die Zeltdachhalle und unterhielten die zahlreich erschienenen Besucher wie immer bestens.

 

Auch an Tag Nummer 3 liefen die Fritteusen über den Mittag unter Volllast. Während dem Programmpunkt Fröhlichem Altern trat plötzlich ein brummendes Motorgeräusch auf. Die Anwesenden trauten Ihren Augen nicht, als plötzlich ein SUV, im Schlepptau den Fischanhänger hinter die Halle fahren sehen. Zunächst verwundert fragten wir wo kommt der denn auf einmal her. Ein aufmerksamer Angler aus Bietigheim hatte ihn in Frankreich bei Roeschwog gesichtet und daraufhin gleich die Polizei benachrichtigt. Wir freuten uns natürlich, dass er wieder da war, auch darüber das nur kleinere äußere Schäden zu erkennen waren. Der Schaden im Inneren war aber nicht erfreulich. Ein großer Teil des Fisches wurde entwendet. Der Fisch der noch übrig war, wurde wohl über die Nächte gekühlt konnte aber nicht mehr für den Verzehr verwendet werden. Aktuell stehen unsere Verantwortlichen noch in Kontakt mit den Versicherungen und hoffen den entstandenen Gesamtschaden ausgleichen zu können. In Sachen Festablauf konnte wir das Ergebnis aus dem letzten Jahr sogar noch toppen und dennoch voller Tatendrang und positiv auf die nächsten Veranstaltungen blicken.

 

Sehr dankbar waren wir über die vielen Gästen an den drei Festtagen. Wir hoffen, dass es Ihnen bei uns gefallen hat und würden uns über Ihren Besuch im nächsten Jahr wieder freuen. Nicht vergessen dürfen wir unsere Mitglieder und freiwilligen Helfer. Die bei Auf- und Abbau sowie während des Festbetriebes stets Ihr Bestes gaben und so ein großes Fest erst ermöglichten.

 

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Partnern Uwes Fischlädle, Getränkehandel Rösinger, Bäckerei A. Leppert, Acoustics Veranstaltungstechnik, PK-Sicherheit, Christ Kanaltechnik, Gärtnerei Böttger, sowie dem DRK Ortsverein Sinzheim-Hügelsheim, den Hundefreunden und dem Carnevalclub aus Hügelsheim als auch der Rastatter Karnevalsgesellschaft für einen reibungslosen Ablauf.

 

VIELEN DANK für ein gelungenes Fest!  

 

 

 

Fischerfest

 

 

 

Bericht Anangeln

 

Mit diesem Sieger hat am Morgen vom 28. April wohl keiner gerechnet. Aber Udo Müller belehrte die restlichen 26 Angler eines Besseren. Denn mit 2610 Gramm gewann er das Anangeln am Kriegersee bei Söllingen. In der letzten Stunde konnte er eine große Brasse und schöne Baggersee Rotaugen überlisten. Die erneut schlechten Wetterbedingungen machten das Fischen nicht gerade leicht. Aber dennoch kamen insgesamt rund 24.000 Gramm zusammen, was zugleich auch die beste Ausbeute der bisherigen Anangeln am Kriegersee bedeutete. Mit nur 180 Gramm weniger (2430 Gr.) landete der Vorjahres-Zweite Philip Schell, mit unzähligen Ukeleien, erneut auf dem zweiten Rang. Auf den dritten Platz bei den Senioren kam Walter Ludwig mit 2130 Gramm. Auch drei Nachwuchsangler kamen zum Gewässer. Auch hier war der Sieg überraschend. Denn gleich bei seinem ersten Vereinsmeisterschaftsfischen konnte Nils Göppert mit 970 Gramm den Sieg einholen. Ihm folgten Marius Möst mit 760 Gramm und Alexej Bilitz mit 330 Gramm. Am Ende des Hegefischens wurden die Fänge von unseren Gewässerwarten aus- und weiter verwehrtet. Es freut Sie, dass der Kriegersee einen sehr guten Friedfischbestand aufweist! Weiter möchten Sie sich bei allen Teilnehmern bedanken.

 

 

 

Bilder Backfischessen

 

 

 

Bilder Gewässerpflege

 

 

 

Anangeln

 

Mit dem Anangeln am 28. April möchten wir die Saison der Hegefischen eröffnen. Geangelt wird von 8-11 Uhr. Friedfisch gibt es wohl reichlich im Kriegersee, man muss nur die genauen Stellen ausfindig machen. Gefischt werden darf mit nur einer Angel, ob das die Feeder-, Stipp-, oder Matchrute usw. ist, ist völlig egal. Weitere Details zu den Regeln etc. bekommt Ihr bei der Kartenausgabe direkt vor Ort am See. Eure kostenlosen Startkarten bzw. den Angelplatz könnt Ihr ab 6:30 Uhr ziehen. Eine genaue Wegbeschreibung werden wir am Eingangstor des Erländersees aufhängen bzw. Ihr findet diese auf der folgenden Karte. Gerne könnt Ihr im Vorfeld Euer Können schon mal testen. Gefischt wird auf der Seite des kleinen Hochwasserdammes. Selbstverständlich veranstaltet der Verein wieder die traditionelle Vereinsmeisterschaft aus Anangeln, Königsfischen und Abangeln. Derjenige, der in diesen drei Hegefischen die höchste Punktzahl erreicht, ist Vereinsmeister. Zum Dank für das Engagement ehrt der Verein die erfolgreichsten Mitglieder mit verschiedenen Ehrengaben an den Fischen. So würden wir uns also über jeden Teilnehmer und Unterstützung sehr freuen.

 

 

 

Backfischessen

 

 

 

Gewässerpflegen

 

Im Frühjahr 2019 werden zwei Arbeitseinsätze stattfinden (09.03. und 06.04.) Standardmäßig kümmern wir uns an diesen Tagen um das Schneiden von Hecken, Sträuchern und Bäumen. Auch möchten wir Müll sowie anderer Unrat einsammeln und ordnungsgemäß entsorgen. Die Einsätze sind am Wörthsee und Erländersee geplant. Treffen werden wir uns jeweils um 13 Uhr am Vereinsheim an der Zeltdachhalle. Wir freuen uns auf Eure Mithilfe.

 

 

Bericht zum Hallencastingturnier Iffezheim

 

Mit drei Jugendlichen war der ASV Hügelsheim am Sonntag, 3. Februar beim dortigen Hallen-Castingturnier vertreten. Nach dem vertraut machen mit der Castingangel und den Disziplinen (Arenberg und Skish) ging es los.

 

Marius Möst vertrat den ASV bei den Sportfischern (15-18 Jahre). Er hatte einen guten Lauf, vorallem beim Arenberg mit 72 Punkten (von 100 möglichen Punkten) und wurde mit großem Abstand auf die folgenden Plätze Erster.

 

In der Klasse der Sportfischer (10-14 Jahre) gingen Silvan Steurer und Nils Göppert an den Start. 

Nils landete mit 96 Punkten ganz oben, Silvan wurde bei seinem ersten Wettkampf dieser Art Dritter (10 Punkte).

 

 

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung

 

Eine doch recht lange 54. Jahreshauptversammlung hielt der ASV Hügelsheim am 26. Januar ab.

Der Grund hierfür waren einige Gastvorträge, welche wir im weiteren Verlauf erläutern dürfen.

Zunächst begann der Abend aber mit der Willkommens- und Dankesrede unseres 1. Vorstandes Wieland Frank. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder als auch die Gäste und die helfenden Hände von der kath. Frauengemeinschaft, wo wir an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung aussprechen möchten.  Die nichtanwesenden Personen des Vorstandes und des Partnervereins wurden endschuldigt. Eine Gedenkminute für verstorbene Petrijünger wurde eingelegt.

 

Claus Peter Dreher und Magdalena Diebold, zwei Vorstände der Aktionsgemeinschaft der Hügelsheimer Vereine „wir helfen Behinderten und Bedürftigen“, besuchten uns im Zuge Ihres 40-Jährigen Jubiläums. Sie durften die Gemeinschaft vorstellen und erklärten den anwesenden was dahintersteckte. Hervorzuheben war die Summe von rund 3000€ welche im vergangenen Jahr aus Spenden angesammelt werden konnte. Die Gelder werden dann an bedürftige Personen im Ort weitergegeben. Als Ziel für die Zukunft nahm sich der Verein vor, die Entwicklung der Spenden voranzutreiben und sich in Hügelsheim neu zu positionieren. Dies möchten Sie mit einer Homepage, Flyern und einem neuen Logo erreichen. Der ASV Hügelsheim findet dies eine tolle Sache und wird die Gemeinschaft natürlich weiterhin tatkräftig unterstützen.

 

Im Anschluss an den ersten Gastvortrag folgte der Geschäftsbericht aus dem Jahr 2018. Dadurch lies der Schriftführer Daniel Müller das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Im Bericht des Kassiers Bernd Zimpfer konnten viele positive Zahlen präsentiert werden. Neben einem schwarzen Jahresabschluss konnte auch ein Zuwachs an Mitgliedern registriert werden. Der Verein umfasst nun mehr 226 Anhänger. Kassenprüfer Roland Spitzmesser prüfte eine Woche vor der Versammlung ausgiebig alle Beläge und Rechnungen und lobte die Führung erneut ausgiebig, worauf die einstimmige Entlastung nur noch Formsache war. Den ersten Bericht seiner „Karriere“ durfte Jugendwart Markus Wurz vortragen. Dort berichtete er über die vielen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen in 2018. Gewässerwart Rainer Krauth brachte uns den Bestand der Fische näher und lobte die Einsatzkräfte der Gewässerpflegen. Auch die Gerätewarte lobten die Mitglieder in Ihrem Bericht über die gelisteten Arbeiten und wiesen ein intaktes Inventar auf.

 

Nun konnte endlich die Entlastung des gesamten Vorstandes stattfinden. Die Versammlung hatte an dieser Stelle nichts aus zu setzten, so dass Jürgen Waldvogel, Bezirksvorsitzender des LFVBW Nordbaden, die Frage über die Entlastung leichtfallen würde.

 

Vor der Pause trat noch Gastredner Thorsten Volkmer der IKE Iffezheim auf die „Bühne“. Ihn luden wir ein, um uns die Situation an den Baggerseen Kern und Krieger näher zu erläutern. Unter anderem ging er auf die Gefahren, wie nachrutschen von Böschungen, Förderbänder und Spülsandflächen ein. Dies wären die Punkte die an diesen Gewässern dringendst zu beachten wären. Da es deswegen in der Vergangenheit schon mehrere tödliche Unfälle an anderen See gegeben hatte entschieden sich die Geschäftsführer dazu Bauzäune, zum Schutz der Angler und Badegäste, rund um den See zu installieren. Als weitere Maßnahme wurden Warnhinweisschilder angebracht, die sehr ernstzunehmend sind. Insbesondere am Kernsee (14ner) wird in naher Zukunft ein weiteres Baggergebiet entstehen. Die Iffezheimer Kies- und Edelsplitwerke müssen deshalb Auenrenaturierungsmaßnahmen durchführen und Flachwasserzonen einrichten.

 

Marco Schäfer, Martin Siegel und Siegmund Greis durften wir für 40-Jährige Treue zum Verein ehren. Sie bekamen von uns eine goldene Ehrennadel, Urkunde und ein Präsent überreicht. Auch Roland Groß (Fischerkönig 2019) durften noch seinen verdienten Pokal in Empfang nehmen. Sehr überraschend kamen die Ehrungen für Bernd Zimpfer und Andre Reinbold. Denn Waldschmidt überreichte Ihnen für 10-Jährige Mitgliedschaft im Vorstand die silberne Ehrennadel des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg. Für Euren tadellosen Einsatz und Engagement danken wir Euch recht herzlich.

 

Wieland Frank (1.Vorsitzender), Daniel Müller (Schriftführer), Rainer Krauth (Gewässerwart), Udo Müller (Gerätewart), Thomas Wiersbitzki (Beisitzer), Peter Vogl (Beisitzer) und Roland Spitzmesser (Kassenprüfer) liesen sich für die Neuwahlen wieder aufstellen und wurden alle einstimmig in Ihren Ämtern wiedergewählt. In der Vorstandschaft, und das freut uns sehr, dürfen wir das nächste Eigengewächs Marco Birnegger als neuen Jugendwart begrüßen. Herzlich willkommen Marco! Er übernimmt das Amt von Adre Rupp, der aus beruflichen Gründen ausstieg. Nach 1-Jähriger Abstinenz ist Rolf Schell als Kassenprüfer (für zunächst ein Jahr) wieder bei uns zurück.

 

Im weiteren Verlauf wurden keine Anträge gestellt. Auf das Dauerbrenner Thema „PFC“ im heimischen Wasser gingen Frank und Waldvogel in einer Präsentation ein. Sie erläuterten Messstellen als auch Mess- und Verzehrwerte. Waldvogel, der unter anderem auch Vorsitzender im ASV Sandweier ist, zeigte uns die Entwicklungen des PFC in deren Vereinsgewässer auf. Mittlerweile ist das Fischen dort nicht mehr erlaubt.

 

Unter Punkt Verschiedenes gingen wir auf den aktuellen Stand des Aalfangverbotes ein, welches aktuell vom Land nicht verlängert aber auch nicht gestrichen wurde. Bis dato ist das Angeln, außerhalb der Schonzeit, auf Aal überall erlaubt. Zum Beangeln des Badebereiches am Erländersee außerhalb der Geschäftszeiten wurde gefragt. Zu diesem Thema möchten wir uns im Laufe des Jahres an die Gemeinde und den Pächter der Mosquito Strandbar wenden. Auch kam die Frage auf, wie der Verein weitere Kinder und Jugendliche zum Angeln gewinnen möchte. Markus Wurz antwortete, dass es zur Zeit der Digitalisierung immer schwerer wird die Kids für die Verbundenheit zur Natur zu begeistern sind. Weiter behielt er aber weitere Ideen, welche Sie umsetzen möchten, für sich.

 

Bevor die Versammlung mit einem dreifachen „Petri Heil“ beendet wurde präsentierte Andre Reinbold (2. Vorsitzender) die schönsten Bilder aus dem Jahr 2018.

 

 

 

Jugend - Kalender

 

 

 

Kalender

 

 

 

Achtung Angler: Lebensgefahr!

 

An beiden unserer Baggerseen, dem Kernsee wie auch dem Kriegersee ist in verschiedenen Bereichen mit einem Abbrechen der Ufer zu rechnen. Abbruchgefahr besteht während die Saugbagger am Arbeiten sind, aber auch z.T. noch eine längere Zeit danach, weil die Uferzonen äußerst instabil sind. Deshalb wurden einige Bereiche seitens der Kieswerksbetreiber zur Sicherheit der Angler gesperrt. Auf den nachfolgenden Bildern sind die Bereiche bei der am Kernsee und am Kriegersee aufgezeigt, die zur Zeit gesperrt sind und die in naher Zukunft, im Falle Kriegersee, gesperrt werden. Nehmt die Warnung ernst! Beachtet ferner im Bereich Kernsee auch, dass der Durchlass unter den Förderbändern ebenso zur Sicherheit gesperrt ist. Die Förderbänder haben eine Geschwindigkeit von 2m/sec und reißen alles mit, was sich dort verfängt. Es hat in anderen Kieswerken diesbezüglich schon schwerste Unfälle gegeben.

 

Im Auftrag der Rheinpachtgemeinschaft 1

                                                                   

Kernsee:

                                                                   

 

Kriegersee:

                                                                   

 

 

Wir suchen Verstärkung für unsere Jugendgruppe

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Hügelsheim e.V.