Herzlich willkommen beim

Angelsportverein Hügelsheim e.V.

Mitglied werden?

so funktionierts...

 

News

 

Abangeln

 

Der Ausgang des Königfischens entscheidet zeitgleich auch über den Stand der Vereinsmeisterschaft. In der Sprache der Formel 1 ausgedrückt, es kann somit nur ein Angler aus der Pole Position in das letzte und entscheidende Hegefischen gehen. Die Strecke ist keine ganz einfach zu beangelnde Strecke aber gerade dies macht es doch so interessant. Der Start der Jugend ist am 17.09. um 14 Uhr und das Qualifying, also ziehen der Startplätze ist um 13 Uhr eingeplant.

DieSenioren dürfen Ihr ,,Rennen,, am 18.09. von 8-12 Uhr austragen, die Startplätze werden ab 6:30 Uhr vergeben. Auch hier wird die Taktik wieder entscheidend sein, denn in den letzten Jahren ging der Sieg immer an den Angler mit der Feederrute, ob es in diesem Jahr auch wieder so sein wird, werden wir sehen. Wir hoffen auf ein spannendes und erfolgreiches Saisonfinale.

 

Anfahrt:

 

 

Bericht Königsfischen

 

,,schwere Kost,, und knappe Siege beim Königsfischen

 

Nach dem unterdurschnittlichen Hegefischen (Anangeln) Anfang des Jahres kamen auch beim diesjährigen Königsfischen am Erländersee vergangenes Wochenende nur spärliche Ergebnisse heraus.

So war es für die insgesamt 21 Angler wieder ein schweres Unterfangen überhaupt ein paar Fischen in den Setzkescher zu bekommen.

 

Beim Königsfischen der Jugend gelang das Nils Göppert am besten. Als ältester und erfahrenster der vier Nachwuchsangler und nach dem dritten Platz am Anangeln lag eine schwere Last auf seinen Schultern. Das merkte man ihm förmlich auch an. Nichts desto trotz konnte er doch noch Ruhe in seine Angelphase bringen und das Fischen mit 1140 Gramm gewinnen. Somit darf er sich zum dritten Mal Jugendfischerkönig nennen.

 

Vorjahressieger Mathis Wurz war aber auch ehrgeizig und wollte unbedingt den Titel verteidigen. Ganz knapp, mit nur 80 Gramm weniger, ist ihm dies aber nicht gelungen. Dennoch Platz 2 und somit 1. Jugendritter. Auch wieder auf dem Treppchen stand Magnus Warth mit 230 Gramm und wurde 2. Jugendritter. Damit geht es auch spannend und ganz, ganz eng in der Jugendvereinsmeisterschaft ins letzte uns alles entscheidende Abangeln am Rhein. Diese führt nun Nils mit 20 Punkten vor seinem Bruder Jonas mit 19 Pkt., Magnus mit 18 Pkt. und Mathis mit 17 Pkt. an.

 

Schon lange hatte er von diesem Erfolg geträumt. Die Jahre zuvor ist er immer wieder ganz knapp daran gescheitert - aber nicht in diesem Jahr. So durften wir uns zwar nicht über sehr viele Fische freuen aber dieser Sieg brachte doch allen Teilnehmern ein Lächeln. Denn nun erscheint endlich der Name von Bernd Zimpfer auf der Kette der Fischerkönige des ASV Hügelsheim.

 

Noch am Morgen, als er den Startplatz zog, sagte er: das wird heute wohl nichts werden! Woraufhin der Leiter des Hegefischens sagte: Warte es mal, so schlecht ist der Platz nicht! Und so war es schlussendlich auch. Mit einer klugen Strategie gelang es ihm immerhin 890 Gramm zu fangen und seinen Traum zu verwirklichen.

 

Man kann es kaum glauben aber auch bei den Senioren entschieden lediglich 80 Gramm über Sieg und Niederlage. Naja nun kann man es nicht direkt Niederlage nennen, sondern eher der zweite Sieger bzw. 1. Ritter. Mit vielen kleineren Fischen und 810 Gramm gelang dies Philip Schell. Markus Wurz, welcher das Anangeln gewinnen konnte, kam mit 710 Gramm noch zum Titel des 2. Ritters und konnte somit den Sonnenplatz in der Vereinsmeisterschaft mit immer noch zwei Punkten Vorsprung verteidigen. Markus hat nun ebenfalls 20 Punkte, vor Philip mit 18 Pkt. und Rainer Krauth 14 Pkt.

 

Also sowohl bei der Jugend als auch bei den Senioren können wir eine spannendes Finale am 17. und 18.09.2022 erwarten.

 

 

Königsfischen

 

Nach den Ups and Downs am Anangeln erwarten wir natürlich eine Steigerung beim Königsfischen am Erländersee. Dies sagt sich leichter als gedacht, denn bekannter Weise ist der Erländersee doch eines der schwierigsten zu beangelten Seen in der Region, so zumindest die Meinung einiger Angler. Nichtsdestotrotz verfügt der See über einen hervorragenden Fischbestand. Nun gilt es an diesem Tag die richtige Taktik und Angelart zu wählen, um die meisten Fische ins Netz zu bekommen. Denn der das Schaffen wird, wird am Ende des Tages zum Fischerkönig gekrönt. Das Jugendkönigsfischen findet einen Tag zuvor, nämlich am 30.07. von 14-17 Uhr statt. Treffpunkt ist 13 Uhr an der Schutzhütte. Die Senioren wiederum treffen sich am Morgen vom 31.07. um 5:30 Uhr zur Startkartenausgabe am gleichen Ort. Das Fischen selbst dauert von 7-11 Uhr. Wir sind bereits gespannt, welche Ergebnisse uns die beiden Tage bringen werden.

 

Fischerfest 2022

 

 Es ist endlich wieder soweit, nach zwei Jahren Pause dürfen wir unsere Tore endlich wieder für das traditionelle Fischerfest vom 16.-18. Juli in Hügelsheim öffnen.

 
Es erwartet Sie ein ausgiebiges Programm mit live Musik, DJ, Musikverein, Vereinswettkämpfen uvm.
 
Das erste Highlight am Samstag Abend ist die Night-Summer-Party, wo uns die live Band ,,Sinner for One,, und ,,Party DJ Marc,, von 20-2 Uhr kräftig einheizen werden - das ganze unter freiem Himmel. Sommerliche Getränke und eine BAR bieten wir Ihnen zusätzlich zu unserem ausgewogenen Angebot an.
 
Schon am nächsten Morgen geht es mit einem Hegefischen befreundeter Angelvereine am Erländersee weiter. Dort geht es darum gemeinsam ein paar schöne Stunden zu verbringen und zeitgleich den Fischbestand zu überprüfen.
 
Währenddessen wird am Sonntag der Musikverein Hügelsheim ein Frühschoppen Konzert ab 11:30 Uhr halten. Unter der Leitung von Siegfried Detschermitsch erwarten Sie festliche Klänge. 
 
Am Montag Nachmittag um 15 Uhr geht es schon wieder weiter mit dem Programm. Denn dort trifft sich der Seniorenkreis ,,Fröhliches Altern,, bei uns. Die Senioren dürfen sich über eine kleine Überraschung unsererseits freuen.
 
In den Abendstunden findet das Fischerfest mit den traditionellen Wettkämpfen der örtlichen Vereine sein Ende. Ab 18 Uhr dürfen die Teilnehmer Ihr Geschick und Können in verschiedenen Spielen unter Beweis stellen.
 
Wie bereits angekündigt bieten wir über die drei Festtage wieder ein großes Angebot an unseren Fischspezialitäten aus der eigenen Bäckerei an.
Sie dürfen sich über Zander-, Schollen-, Merlan- und Seelachsfilet, gebackene und selbstgeräucherte Forellen sowie Calamares und Herings-/ Lachsbrötchen freuen. Für unsere kleinen Besucher haben wir Fischstäbchen und Pommes vorbereitet. Fehlen darf natürlich nicht unser berühmter und frisch selbstzubereiteter Kartoffelsalat. Sie werden begeistert sein!
 
Kommen Sie vorbei, Sie sind herzlich eingeladen. Übrigens, der Eintritt ist an allen Festtagen und zu den Programmpunkten ist frei!
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
 

 

Anfahrt:

 

Jahreshauptversammlung

 

Auf Grund terminlicher Vereinsveranstaltungen innerhalb des Ortes wird unsere Jahreshauptversammlung verschoben. 

 

Wir bitten um Verständnis! Vielen Dank!

 

Termin folgt!

 

Bericht zum Anangeln

 

Ups and Downs beim Anangeln

 

Seit vielen Jahren haben nicht mehr so viele Teilnehmer an einem Hegefischen wie an dem diesjährigen Anangeln am Kriegersee teilgenommen.

 

26 vollmotivierte Angler gingen an den Start und malten sich beste Ergebnisse bei strahlendem Sonnenschein aus.

 

Doch dem war leider nicht so. Die Jugendlichen hatte Ihr Hegefischen einen Tag vor den Senioren. Insgesamt konnten dort 520 Gramm Fisch gefangen werden. Eigentlich nur eine mehr als mäßige Ausbeute an dem für seinen Fischreichtum bekannten See. Nichts desto trotz war genau deshalb das Fischen unter den vier Buben ein enges Rennen.

 

Mit einer sehr guten Leistung gelang es Jonas Göppert, bei seiner allerersten Teilnahme alle seine älteren Konkurrenten mit 310 Gramm hinter sich zu lassen. Ein wenig erfahrener ist Magnus Warth und somit konnte er mit rund der Hälfte des Gewichtes sich den zweiten Platz sichern. Der ehemalige Jugend -Vereinsmeister und -Fischerkönig Nils Göppert kämpfte und kam mit 50 Gramm auf den dritten Rang.

 

Bei den Senioren verlief es einen Tag später fast genauso schleppend. Denn bei 22 Anglern kamen gerade mal 4880 Gramm zur Waage. Dies war ein Durchschnittsgewicht von 222 Gramm pro Angler. In der Regel bedeutet das am Kriegersee lediglich ein schönes Rotauge zu fangen.

 

Aber dem war an diesem Tage nicht so, denn so waren es eher diejenigen die Ihren Fokus auf Kleinfisch gelegt haben, die am Erfolgreichsten waren. Einer, nämlich Markus Wurz, hatte auch viele Kleinfische im Netz. Doch ein Bonusfisch ging ihm gleich zu Beginn der Session an den Haken. Ein stolzer Barsch von 800 Gramm verhalf ihm zum Gesamtsieg mit 1170 Gramm. Ein Kompliment darf man auch Rainer Krauth aussprechen, der im Verhältnis mit den größten Fischen sich auf Platz zwei sortierte. Philip Schell war das Glück nicht gegönnt. Denn ein großer Fisch konnte er nicht im Unterfangkescher platzieren, kam aber dennoch mit 470 Gramm noch auf das Treppchen.

 

Nach diesem ersten Hegefischen des Jahres führt somit Markus Wurz die Vereinsmeisterschaft bei den Senioren an. Das Gleiche gilt für Jonas Göppert bei der Jugend. Auf jeden Fall bleibt es ein spannend Jahr. Wie die Meisterschaft ausgeht werden wir bei den nächsten beiden Hegefischen am Erländersee (30./31.07.) und Rhein (03./04.09.) erfahren.

 

 

Anangeln der Senioren und Jugend

 

Die Angelsaison möchten wir mit dem Anangeln der Senioren am 15. Mai einleiten. Die kostenlose Startkartenausgabe ist ab 6:30 Uhr am Nordostufer des Kriegersees (siehe Karte). Geangelt wird von 8-12 Uhr. Bewährt hat sich in den letzten Jahren eigentlich immer die Stipprute. Aber auch mit der Bolognese- und der Feederrute wurden gute Erfolge erzielt. Sollte die Friedfische in dieser Zeit nicht laichen, erhoffen sich die Gewässerwarte für die Bestandsaufnahme einen vollen Erfolg. Aber dieser hängt auch von der Anzahl der Teilnehmer ab.

 

In diesem Jahr neu ist eine getrennte Austragung. Deshalb findet das Anangeln der Jugend einen Tag zuvor, nämlich am 14. Mai von 14-17 Uhr statt. Hierzu treffen sich die Nachwuchsangler um 13 Uhr - ebenfalls am Nordostufer des Krigersees. 

 

Wir würden uns freuen, wenn viele von unseren aktiven Anglern und Jugendlichen bei dieser Veranstaltung teilnehmen würden. Im Zuge dieses Hegefischens beginnt auch die interne Vereinsmeisterschaft, welche zu Gunsten der Angler durchgeführt wird: hier zählen das Anangeln, Königsfischen und Abangeln zusammen. Derjenige, der in diesen drei Hegefischen die höchste Punktzahl erreicht, ist Vereinsmeister und wird am Ende des Jahres dafür geehrt.

 

Im Anschluss an das Hegefischen der Senioren treffen wir uns an der Schutzhütte am Erländersee. Dort werden die Fangerfolge und Ehrungen verkündet.

 

Anfahrt:

 

Backfischessen

 

 

 

Arbeits- und Veranstaltungsplan 2022

 

Der Arbeits- und Veranstaltungsplan für das Jahr 2022 ist nun online.

Hier gehts zum Download: Link

 

Fisch des Jahres 2021 und 2022

 

,,der atlantische Hering,,

 

mehr zum Thema Fisch des Jahres finden Sie hier.

 

Quelle: dafv.de

 

 

Bericht Raubfischpokal

 

,,Laie,, gewinnt Raubfischpokal

Das Wetter hätte an diesem Tag nicht besser sein können. Strahlender Sonnenschein lockte die Angler an die Vereins- und Pachtgemeinschaftlichen Gewässern um den Räuber auf die Spur zu gehen. Eigentlich ist diese Angelart nicht Seine Stärke aber irgendwie hatte er trotzdem das Beste Gespür an diesem Tag und so gelang es Marco Birnegger drei Hechte aus dem Erländersee und Altrhein zu überlisten. Der Tagesschwerste Fisch war allerdings nicht dabei, aber das Gesamtfanggewicht zählt und somit konnte Marco trotzdem den Raubfischpokal zu sich nach Hause holen. Den zuvor genannten schwersten Fisch ging Thomas Jelinko am Wörthsee ins Netz, was zu einem zweiten Platz reichte. Rang drei belegte Willi Dering mit wiederum zwei kleineren Hechte. Der ,,Torpedo,, unter den Räubern oder auch ,,Esox,, genannt ist stark in den Gewässern vertreten. Insgesamt 9 Stück verfingen sich an dem schönen aber nicht gerade einfachen Angeltag am Drillingshaken. Parallel zum Raubfischpokal fand der Wurmcup der Jugendlichen statt. Das Ziel war es jegliche Fischart mit einem Wurm zum Beißen zu verführen. Am Besten gelang dies Nils Göppert. In seinem Setzkescher befanden sich am Enden des Tages viele Rotaugen, eine Brasse und zugleich der Tagessieg. Über Platz zwei freute sich Magnus Warth, der vor seinem Kumpel Mathis Wurz ebenfalls auf dem Siegertreppchen stand.

 

 

Raubfischpokal

 

Am kommenden Sonntag den 31.10.2021 gilt es wieder den Räubern nach zu stellen. Dies funktioniert am besten mit Kunstködern wie Blinker, Wobbler oder Gummifisch. Aber auch die klassischen Methoden mit totem Köderfisch oder Würmern können an diesem Tag zum Erfolg führen.

 

Diese Techniken kommen wie auch in den letzten Jahren an den Vereinsgewässern Erländersee, Altrhein und Wörthsee zum Einsatz. Ausnahmsweise ist am Wörthsee, das Kunstköderangeln im Zeitraum des Hegefischens von 9-15 Uhr, erlaubt. Weiter können die Angler Ihr Glück an den Gewässern der Rheinpachtgemeinschaft 1 versuchen. Hierzu zählen der Rhein und Rheinniederungskanal von Greffern bis Ottersdorf, der Kern- und Kriegersee, sowie auf der Gemarkung Hügelsheim die Seen Bau 1 und 2. Also eine abwechslungsreiche Auswahl für die 5 Stunden Angelzeit.

 

In dieser Zeit findet parallel zum Raubfischpokal der Wurmcup unserer jugendlichen Petri-Jünger am Erländersee und Teil des Altrheinarmes statt. Da Sie noch keinen Fischereischein besitzen ist Ihnen das Angeln mit Kunstködern noch untersagt und deshalb gilt es mit einer Angel und dem Wurm am Haken den Räubern auf der Spur zu bleiben. Zum Hegefischen und der kostenlosen Anmeldung treffen sich alle teilnehmenden Angler ab 8:30 Uhr in der Schutzhütte am Erländersee. Dort wird die Teilnahme bestätigt und jeder Angler erhält nochmals eine Übersicht der Bedingungen.

 

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme Eurerseits.

 

 

Bericht Abangeln und Vereinsmeisterschaft

 

Lothar Burkhart holt zum ersten Mal den Vereinsmeisterschaftstitel.

Mathis Wurz verteidigt souverän diesen Titel bei der Jugend!

 

Lothar und Mathis hatten in den beiden Hegefischen, die auch zur Vereinsmeisterschaft zählen (Anangeln und Königsfischen) stets hervorragende Leistungen gebracht, so dass die Spannung am Abangeln eher gedämpfter Natur war. Dennoch ist beim Angeln immer alles möglich aber auch am letzten Septembertag dieses Jahres gaben Sie sich kein Blöse.

 

Lothar Burkhart erreichte nach dem Königsfischen auch beim Abangeln am Kriegersee mit 1720 Gramm den zweiten Platz. Und so war der Vereinsmeisterschaftstitel nach einem ersten und den zwei zweiten Plätzen nur noch Formsache. Ein fast perfektes Ergebnis, in dem er insgesamt 32 Punkte sammelte. Ebenfalls konnte sich die Performance von Bernd Zimpfer in diesem Jahr sehen lassen. Denn mit dem Sieg beim Abangeln mit 2600 Gramm kletterte er noch einen Platz nach oben und wurde somit mit 26 Punkten Vizevereinsmeister bei den Senioren. Dies gelang auch Rainer Krauth, der mit dem dritten Platz beim Abangeln mit 1670 Gramm eben auch diesen dritten Platz in der Meisterschaft belegt.

 

Ein Lupenreines Ergebnis gelang in der diesjährigen Saison der Vereinshegefischen Mathis Wurz. Sensationell konnte er alle 3 Fischen dieser Art gewinnen, also auch das Abangeln mit 540 Gramm. Somit steht er mit 36 Punkten ganz oben auf dem Treppchen und darf sich in seinem zweiten Jahr als Mitglied gleich über seinen zweiten Vereinsmeisterschaftstitel bei der Jugend freuen. Magnus Warth gelang mit 340 Gramm ein erneuter zweiter Platz. Dadurch dass er aber an einem Hegefischen nicht teilnehmen konnte liegt er ,,nur,, auf dem dritten Rang in der Gesamtwertung. Dazwischen schob sich Nils Göppert. Er sammelte im gesamten zwar weniger Punkte als Magnus. Aber die Regeln sehen nun mal vor, dass man an allen drei Hegefischen teilnehmen muss. Nils hat das mit viel Einsatz gemacht aber leider fehlte ihm das nötige Glück. Dennoch Platz 2 in der Vereinsmeisterschaft der Jugend.

 

Am Abangeln wurden insgesamt 10620 Gramm Fisch von den ,,nur,, 12 Petri-Jüngern zur Waage gebracht. Der Kriegersee ist für seinen riesiegen Rotaugenbestand bekannt und auch an diesem Tag fanden viele Fische dieser Art den Weg zum Angler. Auch herausstach die Anzahl der gefangenen Barsche von klein bis groß. Somit war auch diese Hegeveranstaltung sehr erfolg- und aufschlussreich.

 

Zum Schluss des Berichtes bedanken wir uns bei allen 23 Teilnehmern der diesjährigen Hegefischen, die insgesamt 31580 Gramm Fisch gefangen haben. Ein ganz besonderer Glückwunsch steht noch aus und geht natürlich an die beiden Gewinner Lothar und Mathis. 

 

 

Abangeln

 

Auf Grund der aktuellen Tabellensituation scheinen die Vereinsmeisterschaftstitel der Jugend und Senioren so gut wie vergeben zu sein. Die rede ist von ,,so gut wie,, denn im Angeln und besonders während einem Hegefischen ist natürlich alles möglich und so liegt trotzdem Spannung in der Luft. 

 

Zum Abangeln und gleichzeitigem Finale der Vereinsmeisterschaft treffen wir uns am 26.09.2021 am Kriegersee bei Söllingen (den genauen Treffpunkt entnehmen Sie bitte der folgenden Karte). Die kostenlose Startkartenausgabe ist von 6-7 Uhr am Nordostufer des Sees. Das Hegefischen selbst dauert von 8-12 Uhr.

 

In dieser Zeit werden wir den Friedfischen des Gewässers nachstellen. Und auf Grund dessen sind die Taktiken mit Feeder- oder Stipprute nicht die Schlechtesten. Im letzten Jahr lagen sogar die Angler auf den ersten drei Plätzen mit der Stipprute goldrichtig. 

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

 

Bericht Königsfischen

 

Wurz-Festspiele am Königsfischen

 

Am Sonntag den 25. Juli krönte sich Andreas Wurz zum ersten Mal zum Fischerkönig krönen. Dasselbe gilt für Namensvetter Mathis Wurz, der bei den Jugendlichen auch zum ersten Mal die Kette der Jugendfischerkönige anlegen durfte.

 

Während dem 4-stündigen Hegefischen gab es allerdings nur wenig zu berichten. Es wurden zwar immer wieder rund um den Erländersee Fische gefangen. Allerdings ließen die ganz großen Exemplare lange auf sich warten. Nun kann man es Glück oder schlichtes Durchhaltevermögen nennen, welches Andreas Wurz an den Tag legte. Denn rund 15 Minuten vor Schluss glitt Ihm dann doch noch eine stattliche Brasse über den Unterfangkescher, wodurch er insgesamt 1680 Gramm zum Ende hin vorweisen konnte.

 

Der bis dato in der Vereinsmeisterschaft führende Lothar Burkart folgte Ihm als 1.Ritter aufs Treppchen mit 990 Gramm. Dadurch behält er auch weiterhin die Führung und geht mit einem stattlichen Vorsprung von 7 Punkten in das letzte und alles entscheidende Hegefischen am Kriegersee bei Söllingen. Neben den ersten beiden Plätzen wurde der Rekord-Fischerkönig Rolf Schell zum 2. Ritter mit 850 Gramm auf Platz drei gekürt.

 

Mathis Wurz hingegen fing die meiste Anzahl an Fischen. Mit etlichen Rotaugen und weiteren Fischarten kam er mit 780 Gramm zum Wiegen. Eine klasse Leistung! Nur knapp dahinter (670 Gramm) musste sich Magnus Warth geschlagen geben. Trotzdem darf er sich nun 1. Jugendritter nennen. Etwas hinter seinen Erwartungen blieb allerdings Nils Göppert. Er ist immer bestrebt den ersten Rang zu belegen, aber so ist Angeln nun mal und immerhin hat es an diesem Morgen dennoch für den Titel als 2. Jugendritter mit 350 Gramm gereicht. Die Führung in der Jugendvereinsmeisterschaft konnte Mathis mit diesem Erfolg  auf 10 Punkte ausbauen.

 

Während dieser Hegeveranstaltung konnten leider nur 8460 Gramm Fisch geangelt werden. Deshalb war an dieser Stelle die Auswertung sehr leicht. Ein positives Fazit kann trotzdem gezogen werden, denn mehrere größere Baggersee Rotaugen konnten gefangen werden. Auch deren kleinere Exemplare sowie Mini-Brassen und -Rotfeedern sind überlistet worden. Der Nachwuchs ist also da, was auf ein Intaktes Fortpflanzungsverhalten aller dieser Fischarten zurück zu führen ist.

 

Aber wie schon zuvor erwähnt ist das Angeln nicht vorhersehbar, so dass am Kriegersee noch einiges passieren kann. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt und hoffen auf eine rege Teilnahme unserer aktiven Petrijünger.

 

 

Königsfischen

 

Im letzten Jahr wurden beim Königsfischen Rekorde aufgestellt und wie es so schön heist sind Rekorde zum Brechen da.

 

Sollte dies einem der Petri-Jünger am kommende Sonntag, den 25.07.2021 gelingen wäre dies eine Sensation!

Der Erländersee, wo das Fischen stattfindet, erreicht diese Tage den Normal-Wasserstand, was das Fischen von 7-11 Uhr natürlich sehr erleichtern wird.

 

Noch vor rund einer Woche war es gänzlich unmöglich ein Hegefischen dieser Art durchführen zu können. Das Hochwasser das Baden-Württemberg aber vor allem Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen schwer getroffen hat, hat sich glücklicherweise schnell zurückgezogen. Dennoch sind wir in Gedanken bei den schwer gebeutelten Familien und wünschen auf diesem Wege alles Gute.

 

Zum Königsfischen ist die kostenlosen Startkartenausgabe zwischen 5:30 und 6:00 Uhr an der Schutzhütte am Erländersee. Danach gilt es mit einer Angel jeglicher Art den Friedfischen nachzustellen, denn die Gewässerwarte möchten hiermit den Bestand dieser beurteilen.

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

 

PS: hohe Stiefel und ein Trolley für den Transport der Angelsachen wäre von Vorteil!

 

 

Bericht Anangeln

 

Lothar Burkart löst Seriensieger ab!
An einem schweren Angeltag am Rhein konnte Lothar Burkart mit 4460 Gramm das Anangeln souverän gewinnen. Wieso aber ,,schwerer Angeltag,,? Durch die Gewitter und starken Regenfälle in den Tagen davor nahm die Strömung am Rhein drastisch zu. Wo man noch zuvor mit leichten Gewichten angeln konnte mussten heute schwere Geschütze aufgefahren werden, zumindest bei den Plätzen im nördlichen Teil der Angelstrecke. Der hohe Strömungsdruck machte sich auch bei den Fischen bemerkbar, so dass diese dem wohl aus dem Weg gegangen sind und in eher seichtere Gewässer wanderten. Und genau dort kleideten auch die meisten Fische über den Unterfangkescher. So konnte wie Lothar auch Markus Wurz einige Rotaugen und Brassen überlisten und kam zu Platz 2 mit 2180 Gramm. Ihm folgte Bernd Zimpfer mit 1960 Gramm. Von 17 Teilnehmern waren ganze acht an der Zahl ohne Fang. Deshalb kamen auch nur 12.000 Gramm Fisch zur Bestandsaufnahme. Unter den gefangenen Fischen waren auch einige junge Brassen zu finden – somit pflanzen sich diese Tiere weiterhin gut fort. Und genau solche Ergebnisse erhoffen sich die Gewässerwarte aus diesen Hegeveranstaltungen. Auch zwei jugendliche Petrijünger wollte dabei dem Verein helfen. Leider konnte nur einer der Beiden Fische zur Waage bringen. Mit einer cleveren Taktik und mehreren Ukeleien, ein Kleinfisch der sich überwiegend an der Wasseroberfläche aufhält, kam Mathis Wurz wie im letzten Jahr erneut auf den ersten Rang – mit 380 Gramm. Das Ergebnis dieses Fischens ist zugleich auch der Zwischenstand in der vereinsinternen Meisterschaft. Wir bedanken uns für die Teilnahme Aller und sehen uns am 25. Juli am Erländersee zum Königsfischen wieder.  

 

 

Anangeln

 

Das diesjährige Anangeln wurde wie zuvor bereits kommunziert durch das Ordnungsamt Hügelsheim freigegeben. Allerdings findet es nicht wie in den Jahren zuvor am Kriegersee statt, sondern am Rhein bei Söllingen. Das Abangeln wird demnach am Kriegersee stattfinden. Grund hierfür ist die aktuelle Beißflaute am Kriegersee, so dass wir uns kurzenhand für diesen Weg entschieden haben.

 

In den 3 Jahren zuvor konnte jeweils Daniel Müller dieses Hegefischen am Rhein für sich entscheiden - kann er in diesem Jahr endlich bezwungen werden? Wir sind auf jeden Fall gespannt wie das Ergebnis nach den vier Stunden lauten wird.

 

Nicht desto Trotz steht aber die Hege & Pflege der Gewässer, in diesem Fall des, des längsten Flusses Deutschlands im absoluten Vordergrund. Übeprüfen sollen dies die teilnehmenden Angler mit einer Handangel. Zielfische werden in diesem Fall alle Friedfische, wie z.B. der Brachsen und das Rotauge sein. Die Fangergebnisse in den letzten Jahren waren sehr erfolgreich. Was uns die Erkenntnis über einen guten Friedfisch Bestand aufzeigte. Und dies ist genau der Grund solcher Veranstaltungen - den Fischbestand zu prüfen und auch das Untersuchen einzelner Fische auf eventuelle Krankheiten.

 

Das Hegefischen am Sonntag, den 27.06.2021 wird von 7:00 bis 11:00 Uhr stattfinden.

Die kostenlose Startkartenausgabe an der Natorampe Söllingen (siehe Karte) erfolgt Corona-Bedingt von 5:30 bis 6:00 Uhr.

Weitere Bedingungen des Hegefischens gibt es vor Ort.

 

Über reiche Teilnahme unserer aktiven und jugendlichen Mitglieder freuen wir uns!

 

Weitere Infos finden Sie hier

 

 

Hegefischen

 

Wie auch schon im letzten Jahr hat uns das Hügelsheimer Ordnungsamt grünes Licht für die Hegefischen gegeben. So wird es nach heutigem Stand der Dinge wieder 4 Angeln geben können: Anangeln, Königsfischen, Abangeln und Raubfischpokal. Ziel dieser Veranstaltungen ist die Hege und Pflege der Vereins-/ Pachtgewässer. Weiter erfahren wir, welche Fischarten sich noch in den Gewässern befinden und wie hoch die geschätzte Anzahl Derer sein könnte. Die Erkenntnis daraus könnte z.B. Besatzmaßnahmen nach sich ziehen. Parallel den ersten drei Hegefischen veranstaltet der Verein eine interne Vereinsmeisterschaft, um den aktiven Mitgliedern einen Anreiz zu geben uns bei der Unterstützung bzw. Untersuchung der Gewässer zu helfen. Normalerweise wird den Siegern zusätzlich ein Präsent überreicht. Auf Grund der aktuellen Lage entfällt dies aber in diesem Jahr noch einmal. Unsere jugendlichen Teilnehmer werden aber mit tollen Sachpreisen aus Spenden belohnt.

 

Hier die Eckdaten zu den Hegefischen…

 

Anangeln:                    - 27.06.2021

                                    - Angelzeit von 7-11 Uhr

                                    - Rhein, Natorampe bei Söllingen

                                    - kostenlose Startkartenvergabe 5:30-6:00 Uhr

                                    - Zielfisch: alle Friedfischarten

                                    - gefischt wird mit maximal einer Handangel, die Technik ist freigestellt

                                    - Vorjahressieger Senioren: Rolf Schell  Jugend: Mathis Wurz

 

Königsfischen:            - 25.07.2021

                                    - Angelzeit von 7-11 Uhr

                                    - Erländersee Hügelsheim

                                    - kostenlose Startkartenvergabe 5:30-6:00 Uhr

                                    - Zielfisch: alle Friedfischarten

                                    - gefischt wird mit maximal einer Handangel, die Technik ist freigestellt

                                    - Vorjahressieger Senioren: Rolf Schell  Jugend: Nils Göppert

 

Abangeln:                    - 26.09.2021

                                    - Angelzeit von 8-12 Uhr

                                    - Kriegersee Söllingen (Nordostufer)

                                    - kostenlose Startkartenvergabe 6:30-7:00 Uhr

                                    - Zielfisch: alle Friedfischarten

                                    - gefischt wird mit maximal einer Handangel, die Technik ist freigestellt

                                    - Vorjahressieger Senioren: Daniel Müller          Jugend: Mathis Wurz

 

Raubfischpokal:           - 31.10.2021

                                    - Angelzeit von 9-15 Uhr

                                    - alle Vereinsgewässer + PG1-Gewässer

                                    - kostenlose Startkartenausgabe 8:00-9:00 Uhr an der Schutzhütte Erländersee

                                    - Zielfisch: alle Raubfischarten

                                    - gefischt wird mit maximal einer Handangel, die Technik ist freigestellt

                                    - Vorjahressieger Senioren: Alexander Göppert Jugend: Magnus Warth

 

Weiterhin müssen wir uns an die aktuellen „Corona-Regeln“ halten. Diese werden bei der Kartenausgabe kommuniziert. Solltest Du hierzu noch Fragen haben, kannst Du Dich gerne bei uns melden: asv-huegelsheim@gmx.de

Wir sind dennoch froh, diese Hegefischen durchführen zu können und somit ein Stück kameradschaftliche Normalität zurück zu bekommen. Deshalb würden wir uns über Deine Teilnahme sehr freuen.

Ein herzliches Dankeschön an das Ordnungsamt Hügelsheim für die Unterstützung.

 

 

Fischerfest

 

Wie schon das gecancelte Backfischessen am Karfreitag, wird auch das traditionelle Fischerfest im Juli nicht stattfinden. Lang wurde diskutiert, ob es in irgendeiner Form, sei es Drive-In oder Outdoor, doch noch an den Start gehen könnte, aber ,,Nein,, dass wird es leider nicht. Wir sind uns bewusst, dass Alle Sehnsucht danach haben, aber doch steht zum einen die Gesundheit aller Teilnehmer im Vordergrund. Zum anderen spielt der finanzielle Aspekt eine wichtige Rolle. So müsste z.B. Fisch mit einer Vorlaufzeit bestellt werden und könnten vom Händler, falls das Fest kurzfristig Corona-bedingt abgesagt werden müsste, nicht mehr zurückgenommen werden. Dies würde einen Verlust von mehreren tausend Euro bedeuten. Das Risiko ist momentan einfach zu hoch! Allerdings könnten wir uns vorstellen im Spätjahr einen ,,ToGo,, -Verkauf mit einigen unserer beliebtesten Fischsorten ins Leben zu rufen.                                                                                                                                                                                                                      

 

Erländersee

 

Viele Freibäder in der Region sind bereits in die Saison gestartet, auch der Erländersee ist seit 1. Juni wieder für den Badebetrieb geöffnet. Proben die das Gesundheitsamt Rastatt am 18. Mai entnommen hatte, haben keine Beanstandungen nach der Badegewässerverordnung ergeben. Im vergangenen Jahr war der Badesee wegen eines großen Blaualgenteppichs (Cyanobakterien) in die Schlagzeilen geraten und der Badebetrieb wurde eingestellt. Um der Algenbildung auf den Grund zu gehen, beschloss der Gemeinderat im Oktober 2020 ein limnologisches Gutachten erstellen zu lassen, welches aktuell noch läuft. Über die Wintermonate soll der See mit Wasser aus dem Rheinniederungskanal, der noch bakteriologisch beprobt wird, durchströmt und so mit Nährstoffen angereichtet werden, damit keine Blaualgen mehr entstehen. Diese Maßnahme wird parallel auch unseren Fischen zugutekommen.

                                                                                          

 (Auszug aus dem Badischen Tagblatt vom 05.06.2021)                                                                                                                                                                

                                                                                           

 

Wechsel im Rathaus Hügelsheim

 

Die Gemeinde Hügelsheim hat eine neue Bürgermeisterin. Nach 24 Jahren als „Oberhaupt im Rathaus“ tritt Rainer Dehmelt in den verdienten Ruhestand. Herzlichen Dank an Herr Dehmelt für die jahrelange gute Zusammenarbeit und für die großartige Unterstützung. Als aktiver Angler wird man sich zukünftig hoffentlich am Wasser treffen.

Gleichzeitig heißen wir unsere neue Bürgermeisterin Frau Kerstin Cee herzlich willkommen und wünschen Ihr zum Start alles Gute.  

 

Quelle Bild: www.badisches-tagblatt.de            

                                                                                                 

 

Jahreshauptversammlung 2021

 

Der Verein ist verpflichtet eine Jahreshauptversammlung pro Geschäftsjahr abzuhalten. Dieser Pflicht konnten wir leider nicht nachkommen, da die Corona-Verordnung der Vereinssatzung übergeordnet ist. Die Verordnung untersagt z.B. die Zusammenkünfte mehrerer Haushalte, so dass es unmöglich war, eine physische Versammlung zusammen zu rufen. Eine online Veranstaltung kann aus organisatorischen sowie Kostengründen nicht durchgeführt werden. Somit wurde entschieden, die Jahreshauptversammlung vom Januar 2021 zusammen mit der im Jahr 2022 stattfinden zu lassen. Wir hoffen, dass dies auch im Interesse unserer Mitglieder und zum eigenen Schutz die richtige Entscheidung ist. Von einem festen Termin der Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr sehen wir zunächst noch ab und berichte in einem späteren Rundschreiben wieder.                                                                                                   

 

Angelerlaubnis für 2021

 

Für die Ausgabe der Angelerlaubnis für das Jahr 2021 haben wir ein Hygiene- und Schutzkonzept erarbeitet und vom Ordnungsamt Hügelsheim die Genehmigung hierfür erhalten. So finden hierzu zwei Termine statt:

26.12.2020 und 06.01.2021 jeweils von 9-12 Uhr Schutzhütte Erländersee. 

Bitte bringt dazu Euren gültigen Fischereischein, Mitgliedsausweis und falls vorhanden, den Sportfischerpass mit. Diese Unterlagen sind zwingend notwendig, damit wir die Erlaubnis ausstellen können. Da für das Jahr 2020 die Arbeitsstunden erlassen werden, benötigt Ihr die Stundennachweiskarte ausnahmsweise nicht. Aus aktuellem Anlass wird auf die Herausgabe von Schlüssel für den Erländersee/ Kriegersee verzichtet. Weitere Termine zur Ausgabe für die Angelerlaubnis wird es nicht geben. Wir bitten Euch also dringend diese Termine wahrzunehmen. Weiter bitten wir darum das folgende Konzept vor Ort zu beachten und ernst zu nehmen:

  • Die Schutzhütte darf maximal von einem Vereinsmitglied + 2 Vorstandsmitglieder betreten werden.
  • Alle erforderlichen Unterlagen werden auf den Tisch gelegt, und müssen nicht zusätzlich vom Vorstandsmitglied in die Hand genommen werden.
  • Der Mindestabstand ist zu jeder Zeit einzuhalten.
  • Die Fangstatistiken, welche abgegeben werden müssen, werden in einer Box gesammelt.
  • Der Wartebereich vor der Schutzhütte befindet sich im Außenbereich. Ein zusätzliches Vorstandsmitglied wird dafür sorgen, dass die Abstände zwischen den wartenden Mitgliedern gewährleistet wird und den Zugang zur Schutzhütte regeln. (Bei schlechtem Wetter raten wir dementsprechend vorzusorgen.)
  • Die Mitglieder müssen auf dem Vereinsgelände dauerhaft einen Mundschutz tragen.
  • Die Mitglieder müssen nach dem Erhalt der Ausgabe das Vereinsgelände umgehend verlassen.
  • Auf Unterschriften wird verzichtet.
  • Essen und Trinken wird nicht ausgegeben.
  • Die Toilette bleibt geschlossen.

 

Trotz dieser Auflagen sind wir froh, die Kartenausgaben durchführen und Euch somit die Angelerlaubnisse für 2021 überreichen zu können.

 

Bericht Raubfischpokal

 

Der Erländersee und sein Räuber!

 

Alexander Göppert darf sich nach 2017 nun zum zweiten Mal Raubfischpokalsieger nennen.

In dem 6-stündigen Hegefischen an allen Vereins- und Pachtgemeinschaftsgewässern konnte er 3 Hechte mit mehreren Köderfischen überlisten und gewann souverän mit 7170 Gramm. Sein Größter hatte dabei auch das Tageshöchstmaß von 84 Zentimetern – gefangen allerdings im Altrhein.

 

Der Erländersee hingegen zeigte sich am heutigen Sonntag den 18. Oktober 2020 von seiner Besten Seite. Denn ihm wurden acht von insgesamt zehn gefangenen Hechten entlockt. Großes Glück hatten Viele die noch vor dem Kescherkopf die Flucht schafften.

 

Der „Esox- (Hecht) Spezialist“ schlechthin ist Johann Sudakov. Er konnte diesen Pokal schon unzählige Male in sein Wohnzimmer stellen. Aber heute reichte es nur für Platz zwei mit 4160 Gramm. Er hingegen lockte die Predators mit einem künstlichen Köder, dem Gummifisch an den Haken. Genau wie Johann konnte auch Rainer Krauth mit zwei torpedoförmigen Räubern zur Bestandsaufnahme kommen und belegte somit den dritten Rang mit 3350 Gramm.

 

Die Jugend angelte am Erländersee parallel den Wurmcup. Hier ging es darum, wie es der Titel schon beschreibt, nur mit Würmern zu angeln. Magnus Warth gelang es 210 Gramm zu fangen und gewann somit sein erstes Hegefischen. Jugendvereinsmeister Mathis Wurz angelte sich auf Platz zwei mit 60 Gramm.

 

Wir bedanken uns bei Allen Teilnehmern für die Unterstützung dieser Hegeveranstaltung. Die Auswertung des Gesamtfangergebnisses (20.390 Gramm) nahmen die Gewässerwarte zur positiven Kenntnis. Wie auch im letzten Jahr konnte der gute Bestand an Fleischfressern, vor allem im Vereinsgewässer Erländersee, bestätigt werden. Die Fische wurden waidgerecht getötet und für den menschlichen Verzehr verwertet. Ob Hecht- frikadellen, -filet oder im Ganzen – we love it!  

 

 

Raubfischpokal

 

Im letzten Rundschreiben hatte sich ein kleiner Fehler Teufel eingeschlichen. Denn der Raubfischpokal findet an diesem Sonntag, den 18. Oktober 2020 statt.

 

Den Räubern wird dabei in der Zeit zwischen 9-15 Uhr nachgestellt. Es gilt das meiste Gewicht zur Schutzhütte am Erländersee zu bringen – dort wiederum ist auch die Anmeldung von 8-8:30 Uhr als auch die Siegerehrung um ca. 16 Uhr.

Bei der Wahl des Gewässers könnt Ihr Euch freien Lauf lassen – denn es sind alle Vereins- sowie PG1-Gewässer geöffnet.

 

Die Jugend wird parallel ein Wurmcup am Erländersee durchführen.

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg und straffe Leinen.

 

 

Bericht Anangeln und Vereinsmeisterschaft

 

Ein Rekord jagt den nächsten!
 
Am vergangenen Sonntag (11.10.2020) konnte Rekordfischerkönig Rolf Schell nun einen weiteren Rekord ausbauen. Denn er wurde zum siebten Mal Vereinsmeister des Angelsportverein Hügelsheim – was für eine herausragende Leistung.
 
Vor dem letzten Hegefischen des Jahres, dem nach datierten Anangeln, lag er auf dem dritten Rang der Meisterschaft mit 3 Punkten Rückstand zum Führenden. Allein diese Voraussetzung war schon Spannung genug. Weitere Spannung bot die Verlosung der Startplätze. Denn wie an allen Gewässern gibt es auch am Kriegersee gute und weniger gute Angelstellen. Grund hierfür können Bodenstrukturen oder regelmäßige Befischung sein. Allein hier könnte schon die Vorentscheidung fallen. Aber dem war nicht so. Denn neben Ihm konnte auch der aktuell Erst- und Zweitplatzierte der Vereinsmeisterschaft gute Plätze ziehen. Und genau diese Beiden landeten auch auf dem Treppchen bei der Siegerehrung an der Schutzhütte am Erländersee - aber in welcher Reihenfolge?
 
Daniel Müller konnte in drei Stunden 2224 Gramm Fisch zur Waage bringen und landete auf Platz 2 (10 Punkte). Den dritten Rang belegte mit 1230 Gramm Rainer Krauth (8 Punkte). Und Rolf Schell gelang es ganz knapp, mit 2280 Gramm den Sieg einzufahren, wodurch er weitere 12 Punkte sammelte. Dieses Ergebnis bedeutet zugleich auch den Endstand der Vereinsmeisterschaft: Rolf Schell 24 Punkte, Daniel Müller 24 Punkte und Rainer Krauth 23 Punkte. Lediglich das Gesamtfangergebnis aus allen Hegefischen (Anangeln, Königsfischen, Abangeln) sicherte den nächsten Vereinsmeisterschaftstitel. Seit der Einführung des neuen Punktesystems war dies das knappeste Ergebnis aller Zeiten – denn es entschieden zum Schluss lediglich 57 mickrige Gramm über Erfolg und Misserfolg. 
 
Auch bei der Jugend ging es ähnlich eng zu. Punktgleich (22 Punkte) starteten zwei Jungangler in dieses letzte Hegefischen. Aus Sicherheitsgründen lagen die Startplätze direkt nebeneinander. Das etwas glücklichere Händchen hatte Mathis Wurz. Denn er konnte in seinem ersten Jahr als Mitglied nun auch den ersten Titel als Jugendvereinsmeister einfahren. Mit 1550 Gramm kam er vor Nils Göppert (1330 Gr.) zur Bestandsaufnahme. Magnus Warth erreichte bei seiner ersten Teilnahme gleich den dritten Platz mit 80 Gramm. Das Endergebnis der Jugendvereinsmeisterschaft lautet demnach wie folgt: Mathis Wurz (34 Punkte), Nils Göppert (32 Punkte) und Magnus Warth (8 Punkte). Was ein Finale!


Der Angelsportverein Hügelsheim gratuliert den Titelträgern recht herzlich für Ihre Erfolge.
 
Auch bedanken möchten wir uns bei allen anderen Teilnehmern, die den Verein trotz Corona-Maßnahmen an diesen sehr wichtigen Hegeveranstaltungen unterstützt haben. Insgesamt konnten die Gewässerwarte 101,430 Kilogramm Fisch auswerten. Das Fazit und das ist sehr erfreulich lautet in diesem Jahr: „Die Vereins- und Pachtgemeinschaftsgewässer verfügen über einen großen und artenreichen Fischbestand“.
 
Nicht die Vereinsmeisterschaft steht aber im Vordergrund der Verantwortlichen des Vereins. Viel wichtiger ist, wie das Fazit schon ausrückt, die Feststellung des Fischreichtums und Artenvielfalt in den heimischen Gewässern. Nur durch solche Hegefischen und das gleichzeitige Führen von Fangstatistiken kann der Fischbestand geprüft werden. Anhand dieser Überprüfungen kann über Besatz- oder sonstige Maßnahmen entschieden werden.

 

 

Anangeln

 

Das Anangeln erst im Oktober? Ja das ist richtig!

 

Auf Grund der Corona-Pandemie konnte dieses Hegefischen Ende April dieses Jahres nicht stattfinden. Deshalb wurde es nun auf den kommenden Sonntag, den 11.10.2020 verschoben. Grund dass das Anangeln am Schluss der drei Hegefischen abgehalten wird, sind Entscheidungen der Mitglieder in einer Jahreshauptversammlung, in denen die Termine des Königfischens und Abangelns fest abgestimmt wurden.

 

Mit dem Anangeln wird auch die vereinsinterne Meisterschaft Ihr Ende finden. Hier führt aktuell Rainer Krauth ganz knapp vor Daniel Müller und Rolf Schell. Auch bei der Jugend wird es ein spannender Kampf um den Titel. Denn hier steht es zwischen Nils Göppert und Mathis Wurz sogar ausgeglichen.

 

Das Hegfischen findet in der Zeit von 8 bis 11 Uhr am Kriegersee bei Söllingen statt. Treffpunkt für die Ausgabe der Startkarten ist am Südostufer des Sees. Um das Corona-Schutzkonzept einhalten zu können bitten wir die Teilnehmer sich Ihren kostenlosen Platz zwischen 6 und 7 Uhr dort zu sichern.

 

Geangelt werden darf wie immer mit einer Handangel. In der Vergangenheit hat sich klar auskristallisiert, dass mit der Stipprute oder der Feederrute das meiste Gewicht zur Auswertung gebracht werden kann.

 

Dies Alles steht aber natürlich nicht im Vordergrund der Verantwortlichen des Vereins. Wichtiger ist die Feststellung des Fischreichtums und Artenvielfalt im Kriegersee. Nur durch solche Hegefischen und das gleichzeitige Führen von Fangstatistiken kann der Fischbestand geprüft werden. Anhand dieser Überprüfungen kann über Besatz- oder sonstige Maßnahmen entschieden werden.

 

Deshalb freuen wir uns über Eure und zahlreiche Teilnahme an dieser Hegeveranstaltung.

 

Treffpunkt:

 

Bericht Abangeln

 

 

Und wie soll es anderst sein, es Müllerte schon wieder am Rhein!...

 

Nach dem Erfolg von Udo Müller 2017 konnte nun zum dritten Mal in Folge Daniel Müller das Abangeln gewinnen. So fing er in 4 Stunden Angelzeit rund 7600 Gramm Fisch. Mit der Feederrute, das bedeutet Grundangeln mit einem Futterkorb, gelang es ihm 4 Brassen und unzählige Rotaugen über den Rand des Unterfangkeschers zu führen. Dicht dahinter folgte ihm aufs Treppchen der 2. Vorsitzende Andre Reinbold mit 6910 Gramm. Eine ebenfalls sehr gute Leistung zeigte das Pfälzer Urgestein Lothar Burkhart mit 5350 Gramm. Der Rhein bei Söllingen zeigte sich, ähnlich wie in den Jahren zuvor, hervorragend. Denn die 23 Petrijünger brachten insgesamt 46.900 Gramm zur Auswertung an die Schutzhütte am Erländersee. Auch einige Jungangler traten an Deutschlands größtem Fluss an. So gelang es Mathis Wurz bei seiner zweiten Teilnahme den ersten Platz mit 750 Gramm vor Nils Göppert mit 160 Gramm zu angeln. Aber nicht die Erfolge stehen hier im Vordergrund, sondern das Ergebnis dieser Hegeveranstaltung. Das Fazit ist sehr erfreulich, denn der Rhein verfügt immer noch über einen sehr großen und artenreichen Fischbestand. Die gefangenen und waidgerecht getöteten Fische wurden zum menschlichen Verzehr an die Mitglieder verteilt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern an dieser Hege- und kameradschaftlichen Veranstaltung.

 

Nach zwei von drei Hegefischen bleibt es auch in der Vereinsmeisterschaft sehr spannend. Denn bis Platz 11 kann theoretisch noch jeder Vereinsmeister bei den Senioren werden. Die Wertung führt aktuell Gewässerwart Rainer Krauth, mit einem Punkt Vorsprung zum Zweitplatzierten, an. Bei der Jugend herrscht ebenso große Spannung. Es steht unter den zuvor Genannten sogar Punktgleichstand.

 

Dank des Hygiene- und Schutzkonzeptes des Vereins und der damit verbundenen Verständnis der Mitglieder ist es erst möglich eine solche Veranstaltung in diesem Jahr durchführen zu können. Darüber ist der Verein sehr glücklich und freut sich daher auf den Showdown beim letzten Hegefischen im Oktober.

 

 

Abangeln

 

 

Abangeln 2020, wird dieses Mal kein Müller gewinnen? Das ist die Frage am kommenden Sonntag den 06. September. Denn hier treffen wir uns zum zweiten Hegfischen der diesjährigen Saison. Auf Grund der immernoch präsenten Corona-Situation ist es auch wie beim Königsfischen notwenig auf die Schutzmaßnahmen und das Hygienekonzept des Vereins Rücksicht zu nehmen. Dieses finden Sie im Verlauf der ,,News,,. Deshalb wird auch die kostenlose Kartenausgabe wieder zwischen 5 und 6 Uhr an der Natorampe Söllingen sein. Bitte beachtet insbesondere diese Zeit, um Eure Teilnahme zu sichern. Das Hegefischen wird von 7-11 Uhr auf der rechten Seite der Rampe abgehalten. Wie es die Tradition so will, wird auch hier den Friedfischen nachgestellt. Zu Empfehlen sind die Techniken mit der Stipp- und Feederrute. Wir freuen uns über Eure Teilnahme.

 

 

Bericht Königsfischen

 

 

Rolf Schell konnte am diesjährigen Königsfischen seinen vierten Titel als Fischerkönig angeln. Zuvor war er bereits der führende Mann in der ewigen Liste der Fischerkönige und baute seinen Vorsprung nun noch weiter aus. Mit beeindruckenden 21720 Punkten und einem komfortablen Vorsprung konnte „the king of the kings“ das Fischen für sich entscheiden. Die Punkte setzen sich aus 13 Brassen und mehreren Rotaugen, welche er mit der Stipprute am östlichen Ufer des Erländersees überlisten konnte, zusammen. Auch der 1. und 2. Ritter kommen aus dieser Region des Sees. Rainer Krauth, konnte nebem anglerischem Können und einem glücklichen Händchen beim Ziehen der Startplätze den zweiten Rang mit 8600 Punkten erreichen. Sohn Philip Schell zeigte, trotz Handicap an der Hand, eine fabelhafte Leistung und landete mit unzähligen Rotaugen und 3280 Punkten auf dem dritten Platz. Das Verfolgerfeld bis Platz 7 hielt sich dabei innerhalb von gerademal 600 Punkten auf. Bei unserer Jugend konnten leider nur zwei teilnehmen. So verteidigte Nils Göppert mit 370 Punkten seinen Jugend-Fischerkönigs-Titel aus dem Vorjahr erfolgreich. In seinem ersten Hegefischen hat Mathis Wurz auch gleich Fisch gefangen und landete demnach mit 220 Punkten auf dem zweiten Rang. Diese Ergebnisse sind zugleich auch der zwischenzeitliche Stand der Vereinsmeisterschaften der Jugend und Senioren. Trotz der Corona-Regeln und dem damit verbundenen Hygiene- und Schutzkonzept möchten wir uns bei allen Teilnehmern bedanken, dass Sie sich ordnungsgemäß an alle Auflagen gehalten haben und freuten uns nach sehr langer Zeit wieder ein kameradschaftliches Beisammensein durchführen zu können.

 

 

Hegefischen 2020

 

Gemäß der aktuellen Gesetzeslage wird es uns ermöglicht, unsere Hegefischen Anangeln, Königsfischen, Abangeln und Raubfischangeln durchführen zu können. Wir sind sehr froh darüber und werden diese, insoweit möglich, auch stattfinden lassen. Allerdings müssen auch hier die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, so dass wir ein Hygiene- und Schutzkonzept für die Hegefischen erstellt haben. Wie bereits erwähnt steht auch die Hege und Pflege unserer Gewässer als auch die Kameradschaft innerhalb des Vereins im Vordergrund. Um die Fischen ordnungsgemäß und zum Schutz der Mitglieder durchführen zu können, lauten die Maßnahmen wie folgt…

 

  • Es wird eine bestimmte Zeit der Kartenausgaben geben (siehe Punkt 3.1)

  • Schutzmasken müssen während der Kartenausgabe getragen werden

  • Der Personenabstand von 1,5m wird vor,

    während und nach der Veranstaltung durch den Obmann kontrolliert.

  • Die kontaktlose Vergabe der Angelplätze erfolgt durch den Obmann

  • Auf eine Unterschrift über die Teilnahme wird verzichtet

  • Der Obmann führt parallel eine Teilnehmerliste mit Kontaktdaten der Angler

  • Die festen Angelplätze werden im Abstand von 5m eingeteilt

  • Die Angelplätze dürfen während der Veranstaltung nicht verlassen werden

  • Das Auswerten Fanges erfolgt mit Schutzmaske

  • Das Auswerten des Fanges erfolgt direkt am Angelplatz

  • Das Auswerten des Fanges übernimmt ausschließlich der Obmann, eine Kontrollperson und der jeweilige Angler (das bedeutet maximal 3 Personen). Der Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden.

  • Verpflegung (Essen und Trinken) wird vor, während und nach dem Fischen nicht ausgegeben

  • Die Schutzhütte (Aufenthaltsort) bleibt geschlossen

  • Eine Bekanntgabe der Auswertung des Hegefischens wird unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen an der Schutzhütte aber durchgeführt.

  • Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden vor Ort ausgehängt bzw. den Startkarten beigefügt sein.                                                                                                                                                                                         Wir bitten die Teilnehmer die Regeln zu befolgen. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Person der Veranstaltung ausgeschlossen. Die Vorstandschaft hat sich auf Grund der finanziell ungewissen Zukunft dafür entschieden auf Ehrengaben in diesem Jahr zu verzichten und das Geld, wie z.B. unter Punkt 2 erklärt, anderweitig einzusetzen. Lasst uns die Kameradschaft dennoch hochleben – wir freuen uns über Eure Teilnahme.

  • Datum

    Art

    Angelort

    Angelzeit

    Kartenausgabe/ Anmeldung

     

     

     

     

     

    02.08.2020

    Königsfischen

    Erländersee

    7 – 11 Uhr

    5 – 6 Uhr (Schutzhütte Erländersee)

    06.09.2020

    Abangeln

    Rhein (Natorampe Söllingen)

    7 – 11 Uhr

    5 – 6 Uhr (Natorampe Söllingen)

    11.10.2020

    Anangeln

    Kriegersee (Nordostufer)

    8 – 11 Uhr

    6 – 7 Uhr (Nordostufer Kriegersee)

    25.10.2020

    Raubfischangeln

    Vereins + PG 1 Gewässer

    9 – 15 Uhr

    8 - 8:30 Uhr (Schutzhütte Erländersee)

 

 

Erländersee

 

a) Freudig dürfen wir unseren Mitgliedern mitteilen, dass der Erländersee ab sofort einen weiteren Zugang zum Gelände bekommen hat. Am Südostufer (Nähe des Hochwasserschutz-Bauwerkes am Altrhein) wurde durch die Gemeinde Hügelsheim ein Einbau unseres Zylinders ermöglicht. Dieser verfügt über das gleiche Schließsystem, wie das Haupttor und ist somit mit Eurem Erländersee-Schlüssel zu öffnen/schließen. Strickt müssen wir aber darauf hinweisen, dass dieses Tor lediglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu betreten ist. Wir weisen auf die Verordnung hin, worauf der kleine Hochwasserdamm nicht von Kraftfahrzeugen, Motorrädern oder Ähnlichem befahren werden darf. Recht herzlich möchten wir uns bei der Gemeinde Hügelsheim für die Arbeiten bedanken.   

 

b) Unsere Gewässerwarte und Gerätewarte haben auch in Zeiten der Corona-Krise Ihre Tätigkeiten im Verein nicht stillgelegt. So haben Sie eine selbst gebaute Laichhilfe am Ostufer des Erländersees ins Wasser eingebracht. Das Material hierzu bestand aus Kunststoff-Abflussrohren und Plastikbürsten, welche eigentlich zur Säuberung von Teilen dienen. Die Laichhilfe wurde schon nach kurzer Zeit von riesigen Rotaugen- und Brassen- Schwärmen prächtig angenommen. Mittlerweile ist die Brut geschlüpft und tummelt sich in Tausenden rund um das Ufer des ganzen Sees. Um herauszufinden, aus welchen Fischarten die Brut besteht, wurden mehrere Kleinfische entnommen und in ein separates Becken gesetzt, wo Sie mit Plankton aus dem See versorgt werden. Wir sind gespannt zu erfahren, um welche Arten es sich nun tatsächlich handelt… Vielen Dank für Euren tatkräftigen Einsatz!

 

 

Corona-Virus Update

 

Seit Mitte März überschlagen sich die Ereignisse. Dinge, von denen wir nie gedacht hatten, dass sie für uns relevant werden könnten, bestimmen unseren Alltag. Das Corona-Virus hält die Welt in Atem, beschränkt das Leben jedes Einzelnen und hat auch den ASV Hügelsheim in einer Weise lahmgelegt, die wir niemals auch nur annähernd für möglich gehalten hätten. 

Als Verein sind wir eine Solidargemeinschaft. Unsere Satzung sagt, die Förderung und Ausbreitung des sportlichen Fischens, insbesondere die Sportfischerei am Sitz des Vereines aufzunehmen und die Kameradschaft innerhalb der Vereinsmitglieder zu pflegen. Außerdem die Hege und Pflege des Fischbestandes durchzuführen. Die Festsetzung und Beachtung gesetzlicher, den sportfischereilichen Interessen dienenden, Schonzeiten, Mindestmaße und Tierschutzmaßnahmen. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

 

Wir leben Werte wie Zusammenhalt, Fairness und Respekt. Wir stehen füreinander ein. Wer eine Mitgliedschaft in einem Verein eingeht, bekennt sich zu dessen Zielen und wird Teil dieser Gemeinschaft. Das unterscheidet unsere aktuell 230 Mitglieder von jedem Kunden eines kommerziellen Sportanbieters. Auch wenn wir in Teilen manchmal unterschiedlicher Meinung sind, so kommt es heute darauf an zu beweisen, was es heißt, ASV-ler zu sein und zusammen zu halten.

In der aktuellen Situation sind auch wir von Einnahmeausfällen betroffen. Uns fehlen z.B. Einnahmen aus den Vereinsfesten oder internen Veranstaltungen. Neben Fixkosten für unser Vereinsheim, Schutzhütte usw. sind bereits sämtliche Verbandsabgaben und Gebühren für den Angelbetrieb geleistet worden. Wir sind bemüht, an allen Stellschrauben, die es zulassen, Kosten zu senken.

 

Wir blicken an dieser Stelle bereits auf das nächste Jahr, wo hoffentlich wieder 3 große Feste auf uns warten und hier Eure volle Unterstützung unsererseits gebraucht werden wird – auch um das aktuelle Geschäftsjahr wieder ausgleichen zu können. 

Wir danken an dieser Stelle den zahlreichen Mitgliedern, die uns aktiv ansprechen und zusagen, dass sie jederzeit und auch weiterhin Teil unserer starken Gemeinschaft sein wollen und können. Ein besonderer Dank gilt unseren lokalen Sponsoren. Wir konnten uns immer und jederzeit auf euch verlassen. Lasst uns als Mitglieder nun zeigen: Wir unterstützen euch, die lokalen Geschäfte, Gastronomie und Händler gerade jetzt, kaufen bei euch ein, erwerben Gutscheine und tragen somit dazu bei, dass es euch auch in Zukunft gibt!

 

Der ASV Hügelsheim e.V. ist eine starke Gemeinschaft von mehr als 230 Menschen, die unter einem Dach und in einer Organisation Angelsport betreiben und denen soziales Miteinander im ASV in besonderem Maße etwas bedeutet. Wir alle würden lieber heute als morgen wieder für Euch in vollem Umfang da sein - deshalb müssen wir zusammenhalten, damit nach dem Ende dieser für uns alle ungewissen Zeit das Vereinsleben weiterhin ermöglicht wird!

 

Als Vorstand werden wir alles in unserer Macht Stehende tun, den ASV Hügelsheim e.V. bestmöglich durch diese Krise zu manövrieren. Zeigen wir, dass es gelingt, nicht nur Feste und Veranstaltungen oder sportliche Wettbewerbe durchzuführen, sondern auch gesellschaftliche Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Nur, wenn wir die Krise gemeinsam meistern, wird unser Verein auch in Zukunft in der Form weiterbestehen, den ihr kennt und schätzt.

 

Lasst uns im Geiste des Sports, der Fairness und Teamgeistes zusammenstehen. Danke für eure Solidarität.   

Wenn´s drauf ankommt, müssen wir zusammenhalten. Und: Genau jetzt kommt es drauf an!

 

...wir sind "more than fishing"

 

 

wir halten zusammen!     #SOGEHTSOLIDARISCH

 

Während die aktuelle Krise unser sehr gut funktionierendes Gesundheitssystem an die Grenze bringt, hat die Partnergemeinde von Hügelsheim, Cartoceto in Italien, im Moment mit weitaus dramatischen Folgen dieser Pandemie zu kämpfen. Die seinerzeit über das ganze Land verhängte Ausgangssperre hatte zur Folge, dass viele gewerbliche Betriebe, Firmen und Institutionen ihre Produktion einstellen und schließen mussten. Das hat dazu geführt, dass einige Familien aufgrund des fehlenden bzw. verminderten Arbeitseinkommens in eine finanzielle Schieflage geraten sind und um ihre Existenz bangen. Deckung von Grundnahrungsmittel und Schutzkleidung sind immer noch knapp.

 

Diese Notsituation hält nach aktueller Auskunft von Bürgermeister Enrico Rossi nach wie vor an, da die Folgen der Ausgangsperre immer noch nicht bewältigt sind und nachwirken. In Hügelsheim halten wir zusammen und unterstützen uns gegenseitig in dieser schwierigen Notsituation. Dies ist Ausdruck einer ganz besonderen Dorfgemeinschaft die Hügelsheim ausmacht und so lebenswert macht. Dieser tolle Zusammenhalt ermöglicht es uns, die schwierige Phase gemeinsam zu meistern. Die persönlichen Erlebnisse und Schicksale aus der Partnergemeinde möchten wir zum Anlass nehmen, Sie finanziell zu unterstützen und Hilfestellung zu leisten.

 

Deshalb beteiligt sich auch der ASV Hügelsheim an der Spendenaktion für unsere Partnergemeinde Cartoceto. Unser Bürgermeister Reiner Dehmelt kümmert sich höchstpersönlich um die Übergabe des gesammelten Spendenbetrages, damit dieser auch an entsprechenden Stellen ankommt, wo er benötigt wird. Der Spendenaufruf der Gemeinde konnte rund 14.200 € für unsere Freunde in Italien sammeln. Auch haben wir eine Öl- Verkauf- Aktion veranstaltet, bei der wir unser bereits gekauftes Frittieröl für den Einkaufspreis an Jedermann verkauft haben. Der so entstandene Betrag haben wir auch der Spendenaktion für unsere Partnergemeinde zukommen lassen. Vielen Dank für die Unterstützung!

 

 

 

Achtung Angler: Lebensgefahr!

 

An beiden unserer Baggerseen, dem Kernsee wie auch dem Kriegersee ist in verschiedenen Bereichen mit einem Abbrechen der Ufer zu rechnen. Abbruchgefahr besteht während die Saugbagger am Arbeiten sind, aber auch z.T. noch eine längere Zeit danach, weil die Uferzonen äußerst instabil sind. Deshalb wurden einige Bereiche seitens der Kieswerksbetreiber zur Sicherheit der Angler gesperrt. Auf den nachfolgenden Bildern sind die Bereiche bei der am Kernsee und am Kriegersee aufgezeigt, die zur Zeit gesperrt sind und die in naher Zukunft, im Falle Kriegersee, gesperrt werden. Nehmt die Warnung ernst! Beachtet ferner im Bereich Kernsee auch, dass der Durchlass unter den Förderbändern ebenso zur Sicherheit gesperrt ist. Die Förderbänder haben eine Geschwindigkeit von 2m/sec und reißen alles mit, was sich dort verfängt. Es hat in anderen Kieswerken diesbezüglich schon schwerste Unfälle gegeben.

 

Im Auftrag der Rheinpachtgemeinschaft 1

                                                                   

Kernsee:

                                                                   

 

Kriegersee:

                                                                   

 

 

Wir suchen Verstärkung für unsere Jugendgruppe

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Hügelsheim e.V.